Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda Moto Riding Assist

Motorrad hält selbständig Gleichgewicht

Honda Moto Riding Assist Foto: Honda 10 Bilder

Honda hat auf der CES den „Moto Riding Assist“ vorgestellt, der in der Lage ist, ein Motorrad im Stand wie in Fahrt im Gleichgewicht zu halten und so vor Umkippen zu bewahren.

09.01.2017 Uli Baumann

Ein Motorrad, das nicht mehr umfallen kann, könnte einen großen Beitrag zur Verkehrssicherheit darstellen. Honda hat jetzt auf der CES in Las Vegas eine Technologie vorgestellt, die genau das können soll.

Honda Moto Riding Assist
Nie mehr mit dem Motorrad umfallen 51 Sek.

Fährt auch selbstgesteuert ohne Fahrer

Die Steuerungstechnik des Honda Moto Riding Assist bedient sich dabei keiner herkömmlichen Gyro-Sensortechnik, wie sie zum Beispiel in Segways zum Einsatz kommt, da diese das Fahrgefühl auf dem Motorrad beeinträchtigen kann. Die Japaner setzen auf eine Gleichgewichts-Steuerungstechnik, wie sie eigens von Honda für den humanoiden Roboter Asimo sowie für den rollenden Hocker UNI-CUB entwickelt wurde.

Der auf der CES gezeigte Prototyp mit Honda Moto Riding Assist-Technologie beherrscht umkippfreies Fahren, auch wenn von einem Fahrer eine instabile Lage provoziert wird. Zusätzlich ist der Prototyp in der Lage, selbstgesteuert einer vorausgehenden Person im Schritttempo zu folgen. Darüber hinaus ist die Motorrad-Studie mit einem Mechanismus ausgestattet, der es erlaubt, den Lenkkopfwinkel zu variieren, um den Radstand zu verlängern, zugunsten höherer Fahr- und Standstabilität bei langsamer Fortbewegung.

Über einen möglichen Serieneinsatz der neuen Technik machte Honda keine Angaben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden