Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Honda NSX Type R

Kommt eine heiße Track-Version?

Honda NSX 2016 Foto: Honda 18 Bilder

Honda denkt über eine leichtere und für die Rennstrecke optimierte Version des Honda NSX nach - der Honda NSX Type R soll mit reinem Hinterradantrieb angeboten werden.

03/09/2016 Holger Wittich Powered by

Auf die beiden E-Motoren, die beim Serien-NSX auf die Vorderachse wirken, soll beim Type-R verzichtet werden. Gleichzeitig entfällt das Batteriepack, wodurch der Sportwagen sein Gewicht um einige hundert Kilo reduziert. Der hintere E-Motor zwischen Motor und Getriebe soll erhalten bleiben und als Starter und Generator fungieren. Allein der Hybrid-Antriebsstrang soll 150 Kilogramm auf die Waage bringen.

Honda NSX
Honda NSX, der Supersportler is back 2:39 Min.

Der neue Honda NSX wiegt aktuell 1.750 kg und wird von einem 3,5-Liter-V6-Mittelmotor und zwei Elektromotoren an der Front angetrieben. Die Systemleistung beträgt 573 PS.

In einem Gespräch mit der britischen Zeitung Autocar erklärte Nick Robinson, Leiter Dynamic Development bei Honda, dass das Projekt Honda NSX Type-R noch kein grünes Licht erhalten habe, es aber für das Auto ein großes Interesse bei Honda gebe. Beim nächsten Pikes Peak Hill Climb soll zudem einer von zwei werksunterstützten NSX-Sportlern mit Heckantrieb antreten. Zudem könnte ein Type-R mit aktiven Aerodynamikelementen ausgerüstet werden, die bereits während der NSX-Entwicklung an verschiedenen Prototypen verbaut wurden. Eine offene Version des NSX sieht Robinson zudem als logischen Schritt für Honda.

Die zivile Version des Honda NSX ist in Europa ab 2016, genauer ab April zu Preisen ab 180.000 Euro bestellbar. Die Auslieferung erfolgt im Herbst 2016.

Anzeige
Honda NSX Honda ab 148 € im Monat Jetzt Honda günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige