Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda

Optimistisch für 2008

Foto: ams

Der japanische Autobauer Honda rechnet nach einem Absatzrekord in diesem Jahr auch im kommenden Jahr auf fast allen wichtigen Märkten mit Zuwächsen.

19.12.2007

Impulse sollen weiter von Wachstumsmärkten wie China ausgehen, wie das Unternehmen am Mittwoch (19.12.) in Tokio mitteilte. Dort dürfte sich das Wachstum aber verlangsamen, ebenso wie in den USA, wo die Kreditkrise und die hohen Spritpreise die Kauflust der Verbraucher dämpfen. Probleme gibt es aber auf dem japanischen Heimatmarkt.

Asien soll es bringen

In China rechnet Honda mit einem Absatzplus von 17 Prozent auf dann 490.000 Fahrzeuge. Für den Rest Asiens geht Honda von einem Zuwachs um 20 Prozent auf 415.000 Einheiten aus. In Europa wollen die Japaner 420.000 Fahrzeuge verkaufen, also elf Prozent mehr als 2007.

Auf dem schwierigen US-Markt erwartet Honda nur noch ein Wachstum von drei Prozent auf 1,59 Millionen Autos. In diesem Jahr liegt das Wachstum bei rund drei Prozent. Der Gesamtabsatz aller Marken auf dem US-Markt wird im kommenden Jahr auf 15,9 bis 16,0 Millionen Autos zurückgehen, nach 16,1 bis 16,2 Millionen Autos im Jahr 2007, schätzt Honda.

Absatzrekord in 2007

Das zu Ende gehende Jahr dürfte für Honda nach eigenen Angaben mit einem Absatzrekord enden. Angepeilt ist ein Zuwachs um sechs Prozent auf 3,76 Millionen Fahrzeuge. Sorgenkind bleibt aber weiter der japanische Markt. Hier wird mit einem Rückgang um zwölf Prozent auf 620.000 Einheiten gerechnet. Eine Prognose für 2008 will Honda hier erst im März vorlegen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden