Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda

Prognose bleibt bestehen

Foto: Honda

Der zweitgrößte japanische Autobauer Honda hält vorerst an seinen Ergebniszielen für das laufende Geschäftsjahr fest. Er habe "gegenwärtig nicht die Absicht", die Ertragsaussichten zu ändern, sagte Honda-Präsident Takeo Fukui am Donnerstag (16.10.).

16.10.2008

Zuvor hatte der Chef des größten Konkurrenten Toyota, Katsuaki Watanabe, von einem "sehr ernsten" Marktumfeld gesprochen. Angesichts der Finanzkrise sei unwahrscheinlich, dass sich der nordamerikanische Automarkt nächstes Jahr erholen werde, so Watanabe.

Japanische Medien hatten unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, dass der weltgrößte Automobilhersteller wegen der weltweit schwachen Nachfrage und des starken Yen eine Gewinnwarnung erwäge. Honda rechnet derweil für das noch bis zum 31. März laufende Geschäftsjahr 2008/2009 weiter mit einem operativen Gewinn von 630 Milliarden Yen (4,57 Mrd. Euro). Honda-Chef Fukui plant unterdessen für Anfang des kommenden Jahrzehnts ein sehr kleines Auto für den europäischen Markt und für aufstrebende Staaten wie China und Indien.

Kleinwagen unter dem Honda Jazz

"Wir entwicklen ein kleines Auto, dass sogar noch kleiner wird als der Fit", kündigte Fukui am Donnerstag an. Der Hubraum für den Vier-oder Fünftürer messe weniger als einen Liter. Der  Fit, der in Europa als Jazz bekannt ist, hat einen Hubraum von 1,3 Litern.


Mehr über:
Honda

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden