Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda ruft Fahrzeuge zurück

1.667 Honda CR-Z in Deutschland betroffen

Honda CR-Z, Frontansicht, Überlandfahrt Foto: Honda

Wegen eines Softwarefehlers ruft Honda in Deutschland rund 1.667 Fahrzeuge zurück. Durch ein Software-Update in der Werkstatt wird der Fehler behoben.

05.09.2011

Betroffen sind Modelle des Honda CR-Z mit Schaltgetriebe, die in diesem Jahr vom Band liefen. In der Summe sind es 2.381 Honda CR-Z in Deutschland, wovon 714 noch nicht ausgeliefert wurden und sofort ein Software-Update erhalten, bevor Sie an die Kunden gehen.

Würgt der Fahrer eines Honda CR-Z den Motor ab, kann es passieren, dass das Fahrzeug durch die Rückwärtsbewegung des Elektromotors nach hinten rollt. Ursache ist nach Herstellerangaben ein Softwarefehler, der durch ein Update in der Werkstatt behoben werden kann. Für die Reparaturzeit gibt Honda 30 Minuten an.

Europaweit sind 11.777 Honda CR-Z betroeffen, weltweit 26.046.

Weltweiter Rückruf von fast einer Million Fahrzeuge

Weltweit ruft Honda fast eine Million Fahrzeuge zurück. Im wesentlichen sind Modelle des Kleinwagens Fit betroffen, die vor allem in Asien verkauft werden. In Europa seien nur 6.000 Fahrzeuge betroffen, in Deutschland keine.

An der Börse in Tokio brach die Honda-Aktie um fast fünf Prozent ein. Erst Anfang August hatte Honda wegen eines Software-Problems mit dem Automatik-Getriebe weltweit rund 2,5 Millionen Autos zurückgerufen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige