Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai i20 auf dem Autosalon Genf

Der Kleinwagen wird sparsamer

Hyundai i20, Genf 2012 Foto: SB-Medien 6 Bilder

Der koreanische Autobauer Hyundai präsentiert auf dem Autosalon in Genf den überarbeiteten Hyundai i20. Der Kleinwagen erhält ein leichtes Facelift und neue Motoren.

05.03.2012 Uli Baumann

Optisch gibt sich der neue Jahrgang des Hyundai i20 durch einen neu gezeichneten Kühlergrill und neu geformte Scheinwerfer zu erkennen. Des Weiteren wurde die Motorhaube neu modelliert sowie die Schürzen vorne und hinten angepasst. Neu ist auch das Design der Räder. Dank der neuen Schürzen legt der Hyundai i20, der auf dem Autosalon in Genf Weltpremiere feiert, in der Länge um 55 Millimeter auf 3,995 Meter zu.

Gänzlich neu im Hyundai i20 ist ein 1,1-Liter-Dreizylinder-Turbodiesel. Der kleine Selbstzünder leistet 75 PS und soll in Verbindung mit einem Blue Drive-Paket nur 84 g/km CO2 ausstoßen. Umgerechnet auf den Verbrauch ergeben sich so im Mittel 3,2 Liter. Auch der 90 PS starke 1,4-Liter-Turbodiesel wurde in Sachen Verbrauch optimiert. Jetzt soll der Selbstzünder in der Blue Drive-Konfiguration unter der 100 g/km CO2-Marke bleiben und im Mittel nur noch 3,6 Liter konsumieren.

Neben den Diesel treiben den neuen Hyundai i20 zwei Benziner mit 1,2 und 1,4 Litern Hubraum an, die 86 PS und 100 PS leisten; ihr Verbrauch liegt im Schnitt bei 4,9 und 5,2 Litern.

Der Konkurrent von VW Polo und Co. geht im Juni in den Handel und kostet mindestens 11.550 Euro, den neuen kleinen Diesel wird es ab 15.680 Euro geben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige