Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai Deutschland

Mittelfristig 80.000 Verkäufe pro Jahr

Foto: Fiat 31 Bilder

Die südkoreanische Marke Hyundai hat in Deutschland große Pläne. Im Gespräch mit auto-motor-und-sport.de erklärt Hyundai-Deutschland-Chef Werner Frey, welche Absatzziele er verfolgt, welche neuen Modelle er auf den Markt bringt und wie das Händlernetz und die Belegschaft wachsen sollen.

13.05.2009 Harald Hamprecht

Hyundai ist einer der größten Profiteure der Abwrackprämie: "Rund zwei Drittel unserer Verkäufe machen wir gerade mit Neukunden, die sich nie zuvor einen Neuwagen hätten leisten können", freut sich Deutschland-Chef Werner Frey im Gespräch mit auto-motor-und-sport.de.

"Im laufenden Jahr erwarte ich für Hyundai in Deutschland 65.000 Neuzulassungen. Das wäre ein Allzeit-Hoch für unsere Marke", ergänzt Frey. Und zwar kein schlechtes, denn die Marke wird seit Herbst 1991 in Deutschland vertrieben. "Unser Marktanteil sollte damit bei 2,0 Prozent landen." Für den Gesamtmarkt prognostiziert Frey eine Größe von 3,2 Millionen Neuzulassungen.

Deutschland ist wichtigster Europa-Markt

Der deutsche Markt ist der mit Abstand wichtigste für Hyundai in Europa - vor Großbritannien, Frankreich , Spanien und Italien. Annähernd 40 Prozent der europäischen Verkäufe macht die Marke aktuell hier in Deutschland. Und die Bedeutung soll wachsen: "Kurz- bis mittelfristig, sprich in spätestens fünf Jahren, erwarte ich aber ein weiteres Wachstum auf 80.000 Neuzulassungen im Jahr", erklärt Frey.

Momentan gibt ihm die Nachfrage recht. Um dem Ansturm der Kunden gerecht zu werden, haben viele Hyundai-Händler sogar Verkäufer reaktiviert und Auslieferungen auf den Sonntag verlegt. Das Händlernetz insgesamt soll dieses Jahr nur um "einige open points - speziell in Ballungsgebieten" wachsen. Derzeit verfügt die Marke über 480 Handelspartner und 60 Servicebetriebe in Deutschland.

Hyundai mit zahlreichen Modellneuheiten

Die Produktpipeline ist laut Frey "prall gefüllt": Schon im April startete der i20 als Dreitürer im Handel, diesen Monat folgt der große SUV ix55, im Herbst das Facelift des Santa Fe. "Auf der IAA 2009 zeigen wir den Tucson-Nachfolger ix35, daneben den i20 blue und zwei Studien: den HND-4 Blue Will und ein Concept Car, das einen Ausblick auf einen Kompakt-Van auf i30-Basis gibt", kündigt Frey gegenüber auto-motor-und-sport.de an.

Genesis für Europa

Anfang 2010 kommt der ix35 dann in den Markt. "Und im Herbst 2010 bringen wir ein komplett neues Modell, das gegen den Opel Meriva positioniert wird", kündigt der Ex-Opel-Marketing-Chef an. Damit nicht genug; ein weiterer Ausbau des Portfolios steht an: "Konkret denke ich an einen Roadster auf i20-Basis. Außerdem wollen wir das Flaggschiff Genesis als Limousine und Coupe auch nach Europa holen", verrät Frey.

Hyundai verfolgt klare Umweltstrategie

Hyundai verfolge gleichzeitig eine klare Umweltstrategie: Im Juli 2009 präsentiert Hyundai in Korea den ersten Hybrid mit Flüssiggas-Antrieb auf Basis des Elantra. "Das gleiche System wollen wir auch nach Deutschland holen", so Frey. Ab 2010 komme der Hybridantrieb im Sonata und Santa Fe auch in die USA. Die Brennstoffzelle werde sicher nicht vor Mitte kommender Dekade serienreif sein. "Dafür haben wir schon heute neun Modelle mit weniger als 130 Gramm CO2 im Angebot. Und mit dem i30 blue bringen wir im Sommer diesen Jahres den ersten Hyundai mit Start-Stopp-System in den Markt." Das weltweite Diesel-Kompetenzzentrum der Südkoreaner ist seit  2003 in Rüsselsheim lokalisiert. "Dies unterstreicht die Bedeutung des Dieselantriebs für Europa, die Hyundai auch in Zukunft sieht", betont Frey.

In Deutschland beschäftigt der südkoreanische Importeur derzeit 135 Mitarbeiter. "Und diese Zahl", so Frey, "möchten wir in den kommenden Jahren auf 170 ausbauen. Unter anderem möchten wir uns stärker im Flottenbereich engagieren."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige