Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai Intrado auf dem Genfer Autosalon

Crossover mal einfach und vielseitig

Hyundai Intrado Concept, Messe, Genf, 2014, Sitzprobe, Thomas Gerhardt Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 5 Bilder

Hyundai zeigt auf dem Genfer Autosalon mit der Studie Intrado ein kommendes Crossovermodell, dasKundenwünsche nach leichter Bedienung und breitem Einsatzspektrum entgegenkommen soll.

24.02.2014 Uli Baumann

Hyundai Intrado als ix35-Nachfolger

Mit dem Hyundai Intrado geben die Koreaner auf ein kommendes Crossovermodell, das voraussichtlich die Nachfolge des ix35 antreten wird. Der Hyundai Intrado will dabei besonders die Wünsche nach leichter Bedienbarkeit, hohem Nutzwert und umweltfreundlicher, sparsamer Antriebstechnik kombinieren.

Hyundai Intrado Concept, Messe, Genf, 2014
Hyundai Intrado in Genf 2014 59 Sek.

Die Karosserie des Hyundai Intrado folgt so den neuen Designlinie, die sich fließenden Formen verschrieben hat. Zudem soll durch konsequenteren Leichtbau das Gewicht gedrückt werden. Das verwindungssteife Rückgrat unter dem Stahlblechkarossseriekorsett bildet so ein Chassis aus Kohlefaserlaminat. Die Crashstrukturen vorne und hinten sind aus Stahlblech geformt und sollen sich so leicht austauschen lassen.

Auch im Innenraum dominiert das Weniger-ist-mehr-Prinzip. Das Bediensystem setzt auf absolut reduzierte Elemente. Überall, in den Tür- und Klappenausschnitten sowie an der Mittelkonsole, ist das Kohlefaserlaminat der Chassisstruktur zu sehen. Leder kleidet die vier Sitze ein.

600 km Reichweite für den Intrado

Angetrieben wird der Hyundai Intrado von einem Brennstoffzellenantrieb mit einer 36 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie als Puffer. Die Reichweite mit einer Tankfüllung soll rund 600 Kilometer betragen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden