Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai Neos III

Ein Kandidat

Foto: Hyundai 4 Bilder

Hyundai zeigt auf der Motor Show in Tokio den Neos III, eine luxuriöse Crossover-Studie, die im Hyundai Design and Technical Centre in der Nähe von Tokio entwickelt wurde.

15.10.2005

Der fast fünf Meter lange Neos III mit Allradantrieb (Breite: 1,96 Meter, Höhe: 1,675 Meter) wird von einem 4,6-Liter-V8 befeuert. Der Neos III ist einer von drei Kandidaten für einen CUV (Crossover Ultility Vehicle), den Hyundai 2009 auf den Markt bringen will. Ein weiterer Kandidat ist der in Detroit gezeigte Portico.

Optisch erinnert der Neos III stark die Toyota Konzeptstudie LF-X, die die japanischen Konkurrenten 2003 auf der Messe in New York zeigten. Eine langgezogene Motorhaube, glatte Flächen, ein reduzierter Kühler mit schlitzförmigen Scheinwerfern und einer coupéhaften Seitenlinie, die in einem bulligen Heck mündet. Den Kontakt zur Straße halten riesige Leichtmetallfelgen mit Breitreifen, die in muskulös ausgestellten Radhäusern beheimatet sind. Im Innenraum - zwei durch einen mittlern Steg getrennte Glasdachelemente erhellen das Passagierabteil - geht es technisch-puristisch zu. Ein großes Display in der Mittelkonsole dominiert den Armaturenträger, die Sportsitze mit in den Kopfstützen integrierten Bildschirmen tragen Raumfahrtelemente.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden