Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai- und Kia-Rückruf

Gurtstraffer mit Fehlfunktion

Hyundai ix35 Facelift Foto: Hyundai 26 Bilder

Hyundai und Kia rufen die Modelle ix35 sowie Sportage und Soul wegen eines Problems mit den Gurtstraffern am Fahrersitz in die Werkstätten zurück.

27.05.2014 Holger Wittich

"Durch ein schlecht gekrimptes Spannseil kann die Gurtstraffwirkung reduziert werden", erklärte Hyundai gegenüber auto motor und sport.

7.550 Hyundai ix35 vom Rückruf betroffen

Für den deutschen Markt sind von dem offiziellen Rückruf (Hyundai-Code: 31C069) über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg 7.550 Hyundai ix35 aus dem Produktionszeitraum 17. Oktober 2011 bis 8. Juni 2012 (VIN: TMAJU81BDCJ215079 bis TMAJU81UACJ330927) betroffen. Europaweit müssen 52.328 Modelle nachgebessert werden. Der Werkstattaufenthalt zur kostenlosen Überprüfung und ggf. Erneuerung des Gurtstraffers dauert nach Angaben von Hyundai 1 Tag.

Europaweit müssen rund 84.000 Kia Soul und Sportage nachgebessert werden

Von den beiden Kia-Modellen Soul und Sportage sind 538 beziehungsweise 7.517 Modelle von dem gleichen Defekt betroffen – europaweit rund 84.000 Fahrzeuge. Beim Kia Soul handelt es sich um den Bauzeitraum August 2011 bis März 2012, bei Sportage um den Zeitraum Oktober 2011 bis November 2012.

Anzeige
Kia Sportage MY 2016 Fahrbericht Kia Sportage ab 194 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kia Sportage Kia Bei Kauf bis zu 17,79% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige