Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAA 1973

Mit dem Auto in die Zukunft

Foto: Archiv 14 Bilder

"Mit dem Auto in die Zukunft", so lautet 1973 das Motto der IAA in Frankfurt. Nun ja, mit was auch sonst auf einer Automobilausstellung? Nach vier Jahren IAA-Abstinenz soll es natürlich mit Riesenschritten voran gehen.

18.07.2013 Kai Klauder Powered by

Die IAA (zum aktuellen IAA-Special) des Jahres 1971 wird wegen der schlechten Ertragslage der Automobilindustrie abgesagt. Die Marktaussichten sind miserabel und verlangen nach tief greifenden Sparmaßnahmen, eine davon ist die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt.

IAA 1973 - nach vier Jahren sind sie alle wieder da

Rund 1.200 Aussteller kommen nach Frankfurt, der Marktanteil der Importeure liegt mittlerweile bei mehr als 27 Prozent - neuester Importeur-Zugang ist Mazda, der mit einem kleinen Stand von 205 Quadratmetern auf seine Fahrzeuge aufmerksam macht. Umgerechnet auf die Standmiete sind das etwa 200.000 Mark. Die Messeausstellungsfläche ist im Vergleich zur 1969er IAA um 40.000 Quadratmeter gewachsen, um den Andrang von Ausstellungswilligen beherrschen zu können.

Mit dem Passat B1 verabschiedet sich Volkswagen endgültig vom Heckmotor- und -antriebskonzept bei Personenwagen. Nachdem man nun lange genug versucht hat, ohne große technische Entwicklungen im sehr lange sehr gut laufenden Geschäft zu bleiben (und auch dem K70 war kein großer Erfolg beschieden), war dieser Schritt bitter nötig geworden.

Der Passat basiert auf dem Audi 80 und unterscheidet sich nur durch das Fließheck und eine andere Hinterachse. Ein Jahr später erscheint die Kombi-Version und verkauft sich ebenfalls sehr gut. Als Antriebsaggregate kommen die gleichen Vierzylinder wie im Audi 80 zum Einsatz, vom 1,3- bis 1,6-Liter-Motor mit 55 bis 110 PS.

Keine IAA ohne neuen Wankel-Wagen

Diesmal zeigt Citroën mit dem GS Birotor seinen Beitrag zum Thema Kreiskolbenfahrzeug. Sein Zweischeiben-Wankelmotor mit 995 ccm Kammervolumen leistet 106 PS bei 6.500/min. und verhilft dem sonst eher zurückhaltend motorisierten Franzosen zu 175 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Zuvor hat Citroën mit Wankel-Fahrzeugen schon etwa 30 Millionen Test- und Versuchskilometer absolvieren lassen. In 260 Versuchsautos vom Typ M 35 haben Vertreter, Landärzte und sonstige Vielfahrer diese Strecke zurückgelegt. Angetrieben von einem Einscheiben-Wankelmotor, der noch aus den Zeiten der Paarung NSU-Citroën stammt.

Und selbst die Big-Block-Nation USA hat einen Wankel-Beitrag in Frankfurt dabei. Chevrolet zeigt eine Experimental-Corvette mit Zweischeiben-Kreiskolbenmotor.

Porsche FLA - Das Langzeit-Auto

Porsche FLA - was sich anhört wie eine neue Edelpuddingsorte ist der Name für das "Forschungsprojekt Langzeit-Auto", welches Porsche präsentiert. Ausgelegt auf 20 Nutzungsjahre soll das Fahrzeug eine Fahrleistung von mindestens 300.000 Kilometern zurücklegen. Wie die Statistiken heute zeigen, gehören Porsche heute auch ohne das FLA-Fahrzeug zu den "nachhaltigsten" Automobilen. 1973 reagieren die anderen Hersteller noch ablehnend, wie in auto motor und sport zu lesen ist: "’Ganz und gar illusorisch’ sagte man bei Daimler-Benz, ’mit Alu-Karossen ist man schon bei Panhard Pleite gegangen.’ so VW."

Messestandflächen auf der IAA 1973

Bei Quadratmeterpreisen von 800 bis 1.200 Mark investieren die großen Hersteller und Importeure schon Anfang der Siebziger bis zu siebenstellige Summen für die Standmiete über elf Tage. Spitzenreiter ist Opel mit 1.402 qm, gefolgt von British Leyland und 1.340 qm. Volkswagen stellt auf 1.292 qm seine Fahrzeuge vor, Daimler-Benz folgt gleich dahinter mit 1.275 qm. Ford (1.235 qm), Audi NSU (1.102 qm) und Renault (1.094 qm) sind ebenfalls mit Standflächen von mehr als 1.000 qm vertreten.

Umfrage
Besuchen Sie dieses Jahr die IAA?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige