Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAA 2001

Messe findet unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen statt

Der VDA lässt sich von terroristischen Kräften nicht die Freiheit des Handels nehmen.

12.09.2001

Hektik und Nervosität bei den Veranstaltern der weltweitgrößten Automobilausstellung, der IAA in Frankfurt, und vor allem die Frage, wie es weitergeht nach den brutalen Terroranschlägen in den USA vom Dienstag. Nach stundenlanger Diskussion dann die Entscheidung kurz vor 12 Uhr mittags: Die IAA geht weiter, wenn auch unter deutlich erhöhten Sicherheitsvorkehrungen. "Es darf nicht geschehen, dass wir uns von terroristischen Kräften die Freiheit des Handels nehmen lassen.“ Mit diesen Worten hat der VDA beschlossen, die 59. IAA zu eröffnen.

Zuvor kursierten Gerüchte, die Veranstalter wollten die IAA während des bevorstehenden Wochenendes geschlossen halten. Diese Gerüchte hatten zusätzlich Nahrung erhalten, nachdem gegen 10 Uhr Bombenalarm in Halle 3 ausgelöst worden war. Der Bombenalarm bestätigte sich indes nicht. VDA-Sprecher Eckhard Rotter sagte, dass der Alarm durch eine defekte Klimaanlage auf dem Dach des Gebäudes ausgelöst wurde.

Wie Rotter betonte, werde man angesichts der Tragödie in den USA während der IAA auf jeglich e gesellschaftliche Veranstaltungen wie auch Showdarbietungen verzichten. Zudem sind für Donnerstag, 12 Uhr, zwei Minuten stillen Gedenkens angesetzt.

Erheblich verstärkt wurden laut Rotter die Sicherheitsvorkehrungen für die IAA, gleichwohl sei für die Besucher nicht mit Behinderungen zu rechnen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige