6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAA 2001

Neue Cabrio-Studie von Karmann

Das von Karmann entwickelte "Dual-Top"-Dachkonzept lässt dank kompakter Falttechnik mehr Platz im Innenraum und Kofferraum.

24.08.2001

Mit der viersitzigen Studie „Karmann-Transformer“ zeigt die Wilhelm Karmann GmbH zur Feier ihres 100-jährigen Unternehmensjubiläums einen neuen Ansatz bei der Konstruktion variabler Coupé/Cabrio-Konzepte.

Neues variables Dachkonzept

Dreh- und Angelpunkt des auf der kommenden IAA dem breiten Publikum präsentierten Modells ist das innovative „Dual-Top“-Verdecksystem. Es besteht aus einem vorderen weichen Bereich (textiles Softtop) und einer hinteren festen Glaskuppel. Beide Dachhälften senken sich auf Knopfdruck so Platz sparend im Kofferraum ab, dass deutlich mehr Stauraum verbleibt als bei Fahrzeugen mit herkömmlichen „faltbaren Hardtops“. Dazu kommen weitere optische und funktionelle Vorteile, die das System speziell für Kompakt- und Mittelklassewagen attraktiv machen.

„Mit dieser Mischlösung vereinen wir das Beste aus beiden Welten“, ist Winfried Bunsmann, Leiter des Karmann conceptTeams, überzeugt. „Das Dual-Top-Verdeck bietet nämlich gleich vier entscheidende Vorteile: Es eröffnet den Designern neue Freiräume bei der Gestaltung der Heckpartie, verbessert die bei Cabrios mit Stoffverdeck oft schlechte Sicht nach schräg hinten, erhöht die maximale Schulterfreiheit für die Fondinsassen und bietet vor allem mehr Stauraum im Kofferraum“.

Variationsmöglichkeiten auch beim Fahrwerk

Transformationsfähig ist die in rund acht Monaten am Karmann-Stammsitz Osnabrück entwickelte Studie aber auch noch in anderer Hinsicht: Dank eines höhenverstellbaren Fahrwerks hebt sich die Karosserie bei Bedarf um bis zu 65 Millimeter an. So kann das sportliche Coupé/Cabrio auch Schotterwege problemlos befahren, zumal gleichzeitig aus den Stoßfängern und den Seitenschwellern Schutzprofile aus Aluminium hervortreten. Sie schützen den unteren Bereich der Karosserie verlässlich vor Steinschlag und Bodenkontakt.

Im Exterieur- und Interieur-Design setzt der Transformer das Design der 1999 auf der IAA von Karmann gezeigten Coupé-Studie fort.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden