Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAA 2009

Alle Limousinen und Kompakte auf der IAA

Rolls Royce Ghost Foto: SB-Medien 46 Bilder

Krise? Absatzflaute? Nicht auf der Internationalen Automobilausstellung. Die Autohersteller präsentieren in diesem Jahr in Frankfurt eine Fülle von Neuheiten. Wir zeigen Ihnen die neuen Limousinen und Kompaktmodelle der Hersteller.

27.08.2009

Gerade im Limousinen-Segment erwartet die Besucher (zum IAA-Guide) der diesjährigen IAA in Frankfurt eine Fülle von Neuheiten. Zahlreiche Hersteller haben bereits neue oder facegeliftete Modelle angekündigt, andere werden die Katze erst in Frankfurt aus dem Sack lassen und ihre neuen Modelle in den Messehallen der IAA (zum IAA-Gewinnspiel) enthüllen.

Audi A5 Sportback und VW Golf Variant auf der IAA 2009

Die Liste der neuen Limousinen, von denen vorab erste Bilder veröffentlicht wurden, ist bereits einige Wochen vor der Internationalen Automobilausstellung lang. Sie reicht von A wie Audi A5 Sportback bis V wie VW Golf Variant. Dazwischen tummeln sich unzählige weitere Neuheiten von Bentley, BMW, Kia, Mercedes, Opel und weiteren Herstellern.

So schickt Mercedes beispielsweise das neue T-Modell der E-Klasse ins Rennen. Wie die Limousine ist auch das neue Mercedes E-Klasse T-Modell mit einer Armada an Sicherheitssystemen, vom Müdigkeitswarner über den adaptiven Fernlicht-Assistenten bis hin zur Pre-Safe-Bremse oder dem Abstandsregeltempomat Distronic plus ausgerüstet. Der Kofferraum bietet bis zu 1.950 Liter Stauraum, die Preise des ab November erhältlichen Kombis beginnen bei 44.804 Euro.

Der neue BMW 5er GT und der Opel Astra auf der IAA in Frankfurt

Die Konkurrenz aus München präsentiert auf der IAA unter anderem den neuen BMW 5er GT. Der fünf Meter lange und 1,56 Meter hohe GT soll verschiedene Fahrzeugkonzepte in sich vereinen und bildet nach Limousine und Touring die dritte Modellvariante des BMW 5er. An Bord sind auch hier zahlreiche elektronische Helferlein, vom adaptiven Kurvenlicht über diverse Fahrerassistenz-Systeme bis hin zum Nachtsichtgerät. Bei den Händlern wird der Gran Turismo ab Ende Oktober zu Preisen ab 55.200 Euro stehen.

Weitere Neuheiten am Stand von BMW: Der BMW 7er mit M-Sportpacket, der neue BMW ActiveHybrid 7, das mit einem frischen Facelift versehene BMW 3er Coupé und das gleichfalls facegeliftete BMW 3er Cabrio. Darüber hinaus gibt es den überarbeiteten BMW 1er ebenso zu bewundern wie den besonders sparsamen BMW 316.

Zu den weiteren IAA-Neuheiten zählt der Opel Astra, der die technischen Neuerungen des Opel Insignia auch in die Kompaktklasse überträgt. Der Neue soll mit einer deutlich breiteren Spur, einem längeren Radstand und einem komplett neuen Fahrwerk die bekannten Astra-Tugenden in Sachen Fahrdynamik weiter steigern. Der Rüsselsheimer wird auch in einer besonders sparsamen 1.3 CDTI Ecoflex-Version zu haben sein, die im Schnitt mit nur 4,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer auskommen soll.

Neuer Kia Ceed, Bentley Mulsanne und Skoda Superb Combi feiern Premiere auf der IAA

Neues auch am Stand von Kia. Nach drei Jahren Bauzeit hat die Designabteilung um Kia-Chefdesigner Peter Schreyer den Kia Ceed einem Facelift unterzogen. Zu erkennen ist das Facelift des kompakten Koreaners an einem neuen Kühlergrill, der nun statt zweier Querstreben einen Aluminiumrahmen trägt und der von Scheinwerfer zu Scheinwerfer reicht. Im Zuge des Facelifts erhielten zudem die Scheinwerfer kleine Tränensäcke an den Außenbereichen. Zu den technischen Neuerungen des Kia Ceed-Facelifts zählt unter anderem ein optional erhältliches Start-Stopp-System, das Kia ISG nennt. Es soll den Benzinverbrauch im Schnitt um fünf Prozent reduzieren und den CO2-Ausstoß auf 110 g/km drücken.

Vom neuen Skoda Superb Combi gab es vorab ein einziges Bild. Im Vergleich zum Skoda Superb mit seinem Laderaum von 565 bis 1.670 Liter bietet der IAA 2009-Debütant Skoda Superb Combi rund 1.900 Liter Ladevolumen. Auf der IAA wird der Schleier dann endgültig gelüftet. Eine weitere Neuheit präsentiert Skoda mit dem Skoda Octavia LPG. Der 1,6-Liter-Ottomotor ist auf den bivalenten Antrieb mit Benzin und Flüssiggas ausgelegt.

Noble Neuheit bei Bentley: Die Briten enthüllen in Frankfurt den Nachfolger des Arnage, den Bentley Mulsanne.

Weitere IAA-Neuheiten:  Rolls-Royce Ghost, Saab 9-5, Brabus SV12 R, VW Golf R, Audi A4 2.0 TFSI Flexifuel, Audi S5 Sportback, Audi A4 3.0 TDI Clean Diesel quattro, Audi A3 1.2 TFSI, Aston Rapide, Hyundai i30 blue, Jaguar XJ, Lexus LS, Lexus IS, Opel Insignia Ecoflex, Seat Leon Cupra R, Toyota Auris Hybrid, Toyota Prius Plug-In, Volvo C30 R, VW Golf Bluemotion, VW Passat Bluemotion, Irmscher Opel Astra und Mercedes E 63 AMG T-Modell.    

Starten Sie schon heute mit uns einen virtuellen Rundgang über die Limousinen-Neuheiten der IAA.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk