Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

IAA 2009

In der Krise erleben, was bewegt

Audi E-tron Foto: SB-Medien 100 Bilder

Die IAA 2009 fiel mitten auf die tiefste Krise der Automobilindustrie seit Menschen Gedenken. Entsprechen hoch beachtet wurden sparsame Fahrzeuge und Elektroautos.

29.08.2013 Uli Baumann

Doch Krise hin oder her, die IAA 2009 bot zahlreiche Kracher, dass von mieser Stimmung zumindest beim Publikum kaum etwas zu spüren war. Man warf sich ins Gedränge am Ferrari-Stand um einen Blick auf den neuen Mittelmotorsportler 458 Italia werfen zu können. Bei Bentley wurde der neue Mulsanne mit dem archaischen 6,75 Liter-V8 und 550 PS unter Haube ins Rampenlicht geschoben.

Ebenfalls very british, aber doch ganz anders präsentierte sich der neue Jaguar XJ. Vorbei die Zeiten der klassischen Linie - der Revoluzzer übernimmt.

BMW zeigt den i8-Vorläufer

Eine Revolution bahnt sich auch auf dem Stand von BMW an. Die Studie Vision Efficient Dynamics, aus der später der Hybridsupersportler BMW i8 hervorgehen soll, nimmt das Publikum für sich ein. Hinten dieselt es dreizylindrig, vorne zieht ein kräftiger E-Motor - verspricht überlegene Fahrleistungen bei mickrigem Verbrauch. Da wirkt der nebenan gezeigte BMW X6 Hybrid eher unpassend. Irritierend ist auch der BMW 5er GT mit seinem eigenwilligen Buckel-Heck. Der X1 dagegen ist klar positioniert und will bei den kleinen SUV abräumen.

Dreizylinder raus, E-Motor rein lautet das Motto bei Smart, die auf der IAA 2009 den Smart Electric Drive präsentieren. Rein elektrisch angetrieben tritt auch der Audi R8 E-Tron an und stiehlt damit den neuen A5-Versionen die Schau.

Renault tritt mit vier Stromern an

Total unter Strom steht man auch bei Renault. Mit dem Fluence, dem Zoe, dem Kangoo und dem Twizy hat man gleich vier Elektromodelle im Messe-Gepäck. Wenn das nicht Spannung garantiert. Spannend auch der Versuch von Citroën sich im Premiumsegment zu positionieren. Neben dem neuen C3 wird der DS3 aus dem Hut gezaubert. Chapeau! Ein echter Mini-Konkurrent. Einen direkten Angriff auf den Audi TT startet Peugeot mit dem RCZ. Knackige Proportionen und ein Double Bubble-Dach schaffen die günstigen Rahmenbedingungen dafür.

Skoda baut seine Nutzwertkomponente weiter aus und stellt dem Superb eine Combi-Variante zur Seite. Größer geht es kaum. Downsizing dagegen bei Rolls Royce. Ein Geist manifestiert sich, der Ghost als kleiner Bruder des Phantom rollt an.

Flügeltürer-Comeback bei Mercedes

Porsche rührt weiter in der 911er-Suppe und extrahiert für die IAA 2009 den neuen Turbo, den GT3 RS und den 911 Sport Classic. Als kurzen Fünfsitzer oder langen Siebensitzer offeriert Ford den neuen C-Max.

Mehr als zwei Sitze braucht das Mercedes-Highlight nicht, dafür bietet der Mercedes SLS AMG zwei Flügeltüren und schart so ruckzuck alle Supersportwagenfans unter seine Fittiche. Schmälere Geldbörsen lockt es zu Mini wo der Roadster und das Coupé für Aufsehen sorgen.

Davon träumt auch Saab, die mit dem neuen 9-5 ein letztes Highlight präsentieren, bevor die Krise die Schweden von der automobilen Landschaft fegt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden