Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Idea Era

Roadster-Vision

Foto: I.DE.A Institute 9 Bilder

Das Design-Studio I.DE.A aus Turin hat anlässlich seines 30. Jubiläums ein Roadster Showcar präsentiert. Der offene Zweisitzer mit Stummelwindschutzscheibe erinnert stark an den Pinifarina Sintesi oder Mitsubishi Concept Ra - ohne dabei seinen eigenen Stil zu verleugnen.

20.05.2008

Auf 4,3 Meter erstreckt sich die flache Karosserie, die sich in der Seitenansicht durch mächtige Radhäuser mit 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen auszeichnet.

Nur 920 Millimeter hoch

Weitere Hingucker, die extrem niedrige Gürtellinie, die Fahrer und Beifahrer nur bis zum Oberarm reicht - die Höhe gibt das Designstudie mit nur 920 Millimeter an. Die weiteren Abmessungen: Breite 1,84 Meter, Radstand 2,56 Meter.

Die Front zeigt sich sportlich-aggressiv mit stark gewölbter und konturierter Motorhaube, die vorne in einer flachen Front mit schlitzförmigen Hauptscheinwerfern ausläuft. Erfrischend: die Designer verzichten auf das derzeit allgegenwärtige riesige Kühlermaul. Aber auch im Heckbereich wird nicht geklotzt, stimmig passen der gewölbte Kofferraumdeckel und der kräftige Hintern mit dem Diffusor zusammen. Schmale Heckleuchten sind in die Kontur des Heck eingepasst.

Vier- oder Sechszylinder, Front- oder Heckantrieb

Unter der Fronthaube könnte nach dem Willen der Designer bis zu 300 PS starke Vier- oder Sechszylindermotoren Einzug halten, wobei je nach Einbaurichtung Heck- oder Frontantrieb möglich wäre. Die Kraftübertragung soll ein manuelles oder sequentielles Getriebe mit fünf beziehungsweise sechs Gängen übernehmen, den Kontakt zur Straße halten 245/40er Pneus, die ein Gesamtgewicht von 1.500 bis 2.000 Kilogramm stemmen müssen.

Das Design-Büro I.DE.A hat unter anderem mit den Designern Renzo Piano, Walter de Silva und Ercole Spada kooperiert. Zu den anderem Werken der Design-Schmiede gehört der Fiat Tipo, der Nissan Terrano II und der Daihatsu Move. Nebem dem Hauptquartier in Turin unterhält I.DE.A noch Dependancen in China, Frankreich und Rumänien, weitere Teams sind in Indien und Brasilien tätig.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden