Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Illegale Autorennen

Künftig soll Haft drohen

Verkehrsunfall, Unfall, Unfallstatistik, Verkehrstote Foto: GDV

Wer an illegalen Autorennen teilnimmt, dem soll künftig statt eines Bußgelds und Führerscheinentzug eine Haftstrafe drohen.

06.07.2016 Uli Baumann 1 Kommentar

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen will einen entsprechenden Gesetzantrag am Freitag (8.7.2016) in den Bundesrat einbringen. der Gesetzentwurf sieht vor, dass Teilnehmer an einem illegalen Autorennen bis zu drei Jahre Haft bekommen und dauerhaft den Führerschein verlieren können.

Bislang erhalten Fahrer ein Bußgeld von 400 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat. Die Veranstalter der illegalen Rennen müssen mit einem Bußgeld von rund 500 Euro rechnen.

Die Gesetz-Initiative von NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) stoße parteiübergreifend auf Resonanz: Die Länder Bayern, Hessen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern hätten bereits Zustimmung signalisiert, berichtet der Focus. Aus der Bundesregierung wird bereits Widerstand gegen eine solche Neuregelung laut.

Neuester Kommentar

Richtig so. Ab in den Knast mit solchen Leute und Führerschein weg. Wenn sie Rennen fahren wollen, sollen sie auf ne Rennstrecke gehen.

solberg 6. Juli 2016, 12:20 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige