Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Importwagen mit Charakter

Die Top Ten der Redaktion

Jaguar F-Type, Frontansicht Foto: Archiv 20 Bilder

Reizvolle Automobile mit großer Historie, technischem Anspruch und individuellem Charakter entstehen auch jenseits unserer Landesgrenzen. Hier die Hitliste der Redaktion.

25.07.2013 Malte Jürgens

Ohne Frage haben die deutschen Väter der aktuellen Auto-Generation eine große Schar wunderhübscher Töchter im Markt. Warum dann überhaupt den Blick über die Grenzen hinweg auf das Angebot der Importeure richten? Ganz einfach: Weil auch andere Väter reizvollen Nachwuchs zeugen und der Zauber des Fremden nicht selten einen exotischen Touch in die Garage bringt. Der passt zuweilen besser zur Individualität des Haus-Herren oder der Haus-Frau als ein Auto aus sozusagen heimischer Zucht.

Über die unterschiedlichen Meinungen in der Redaktion zum Thema Importwagen ließe sich ein Buch schreiben, doch die hier vorgestellten Autos aus fernen und nicht ganz so fernen Landen bilden eine ziemlich mehrheitsfähige Auswahl.

Autos mit Herkunft und Design

Da sind zum Beispiel die beiden Vertreter der britischen Philosophie, Autos zu bauen: Der Jaguar F-Type lockt im Sinne des Firmengründers Sir William Lyons mit dem traditionellen Haus-Slogan Value for money, also viel Gegenwert fürs Geld. Der Rolls-Royce Phantom ist ein gewaltiges Statement einer Traditionsmarke, der bisweilen nachgesagt wird, die besten Autos der Welt zu bauen. Da winken aus der amerikanischen Prärie der Jeep Wrangler und vom Fuß des Fujiyama mit dem Stirnband der letzten Samurai der Nissan GTR. Da verkörpert der Alfa Romeo 4C die kochend heiße italienische Seele und zugleich die neue Leichtigkeit des Seins.

Die Ideale einer zwar in die Jahre, aber nie aus der Mode gekommenen Grande Dame der französischen Autokultur finden sich im komfortablen Renault Espace. Die technische Avantgarde einer einst belächelten, aber nun allenthalben kopierten Idee verkörpert der Hybrid-Pionier Toyota Prius, und der Cadillac CTS Station demonstriert, was aus dem einstigen Dog-cart, dem Hundewagen für den Transport von Gepäck, heutzutage geworden ist. Der kleine Herzensbrecher mit Allradantrieb kommt schließlich von Fiat: der Panda 4x4.

Autos zum Anderssein

Ein Abenteuer sind Importwagen längst nicht mehr. Vorbei die Zeit, in der wochenlang auf ein Ersatzteil etwa eines japanischen Herstellers gewartet werden musste, weil – so der gängige Bescheid – angeblich im Tropensturm der Frachter leck geschlagen war. Die Autos, die aus der Fremde kommen, künden von mehr als nur vom Anderssein: Sie drücken die Haltung ihres Besitzers zu Technik und Design aus.

Anzeige
Fiat Panda 1.2 8V, Frontansicht Fiat Panda ab 87 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Fiat Panda Fiat Bei Kauf bis zu 36,38% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige