Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Insiderhandel

Ex-DC-Aktionär Kirk Kerkorian droht Prozess

Foto: dpa

Ex-Daimler-Chrysler-Großaktionär Kirk Kerkorian droht ein Schadenersatzprozess wegen möglichen Insiderhandels. Nach monatelanger Prüfung habe ein kalifornisches Gericht eine entsprechende Klage von Kleinaktionären gegen den Milliardär zugelassen.

23.08.2004

Dies berichtete die "Financial Times Deutschland" am Montag (23.8.). Ein Sprecher aus Kerkorians Investmentgruppe Tracinda sagte dazu, es gebe für die Kleinaktionäre noch viel zu tun, um eine Sammelklage durchzusetzen.

Streng geheime Konzerninformationen vor Kurs-Crash

Der US-Großinvestor Kerkorian hatte dem Bericht zufolge vor rund fünf Jahren 7,6 Millionen Daimler-Aktien für insgesamt 661,6 Millionen Dollar verkauft. Zuvor soll ihm sein Vertrauter im Daimler-Chrysler-Aufsichtsrat, James Aljian, "streng geheime" Konzerninformationen über Erlösprobleme gegeben haben. Die Aktien seien dann nach der Bekanntgabe der Gewinnwarnung und Quartalszahlen abgestürzt. Kerkorian habe mit seinen Verkäufen einen unmittelbaren Wertverlust von etwa 120 Millionen Dollar (rund 97 Millionen Euro) vermieden, argumentieren die Kleinaktionäre. Auf dieses Geld würden sie nun Anspruch erheben.

Kerkorian und Daimler-Chrysler liefern sich eine heftige juristische Schlacht. Der 87-jährige Milliardär fordert von dem Konzern und dessen Vorstandschef Jürgen Schrempp Schadensersatz in Milliardenhöhe. Schrempp habe ihn bei der Fusion mit dem US-Autobauer Chrysler 1998 vorsätzlich getäuscht, behauptet Kerkorian, der damals Chryslers größter Einzelaktionär war. Weil es sich um eine Übernahme gehandelt habe und keine Fusion unter Gleichen, hätte ihm eine höhere Prämie beim Aktienumtausch zugestanden. Der Prozess ist inzwischen abgeschlossen. Das Urteil wird zum Jahresende erwartet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden