Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Interessante Automuseen

Automobil-Kultur

Autostadt Wolfsburg/Zeithaus Foto: MPS 9 Bilder

Museen sind langweilig? Die folgenden nicht, denn hier wird die faszinierende Geschichte des Automobils lebendig. Neun Museumstipps von auto motor und sport.

01.06.2011

Autostadt Wolfsburg/Zeithaus

Das Zeithaus in der VW-Autostadt ist ein Museum, das die komplette Automobilgeschichte Revue passieren lässt. Fast alle Meilensteine aus 125 Jahren – auch
die der Wettbewerber – werden präsentiert, sofern besondere technische oder stilistische Leistungen zu würdigen sind. Auf acht Ebenen werden unterschiedliche Themen dargestellt: etwa die Geschichte des Volksautomobils, die im Volkswagen mündete; Höhepunkte der Sportwagengeschichte von Bentley bis zum VW-Porsche; Meilensteine der norddeutschen Autoindustrie von Borgward bis Tempo. Darüber hinaus eignet sich die Autostadt auch für einen Familienausflug – mit Grünflächen zum Entspannen und Restaurants für die verschiedensten Geschmäcker.

Stadtbrücke, 38440 Wolfsburg, Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder 6 Euro www.autostadt.de

Fahrzeugmuseum Suhl

Die Stadt Suhl hat eine 100-jährige Tradition im Fahrzeugbau. Im Museum werden 120 Ausstellungsstücke präsentiert, darunter Motorräder, Motorroller und seltene Exemplare der Marke Simson Supra, die zwischen 1924 und 1934 gebaut wurden. Besonderen Raum nehmen der DDR-Motorsport sowie Sonderausstellungen zu verschiedenen, ständig wechselnden Themen ein.

Friedrich-König-Straße 7, 98527 Suhl, Eintritt: Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 3 Euro
www.fahrzeug-museum-suhl.de

Automobil-Museum Dortmund

In der ständig wechselnden Ausstellung werden hochwertige, toprestaurierte Oldtimer gezeigt. Ob Jaguar, Ferrari, Horch, VW oder Mercedes – auf rund 1800 m² Ausstellungsfläche stehen faszinierende Fahrzeuge vieler Marken. Gelegentlich
sind auch Autos von Prominenten zu sehen, etwa der Jaguar MK V aus dem Baujahr 1949, der einst John D. Rockefeller Jr. gehörte.

Brandisstraße 50, 44265 Dortmund, Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro
www.oldiemuseum.de

Automuseum Fritz B. Busch

In den Nebengebäuden von Schloss Wolfegg stehen rund 120 Autos und 70 Motorräder, und über fast jedes dieser Fahrzeuge hat Museumsgründer Fritz B. Busch eine Geschichte geschrieben. Ausgestellt sind vom VW Golf I, mit dem Busch von Alaska bis Feuerland gefahren ist, über den mächtigen Cadillac von Hans Albers bis zu Kleinwagen wie Fiat 500, BMW Isetta und Citröen 2CV viele interessante Modelle.

Fritz B. Busch-Weg 1, 88364 Wolfegg, Eintritt: Erwachsene 7 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 3 Euro www.automuseum-busch.de

Auto und Technik Museum Sinsheim

Das größte private Fahrzeugmuseum Europas bietet eine Sammlung, die ihresgleichen
sucht. Auf 30 000 m² Hallenfläche sind 400 Autos, 200 Motorräder sowie 150 Traktoren und Lkw ausgestellt. Das Spektrum reicht von der Motorkutsche des späten 19. Jahrhunderts bis zu den Luxusautomobilen von Mercedes-Benz und Rolls-Royce. Neben der größten Maybach-Kollektion Deutschlands ist auch eine Formel 1- und Supersportwagen-Sammlung zu bestaunen. Die Fahrzeuge wechseln häufig, so dass sich auch wiederholte Besuche lohnen.

Eberhard-Layher-Straße 2, 74889 Sinsheim, Eintritt: Erwachsene 14 Euro, Kinder bis 14 Jahre 12 Euro, Kinder bis fünf Jahre kostenlos www.technik-museum.de

Nationales Automuseum Mulhouse (Elsass)

Das kürzlich modernisierte nationale Automuseum im Elsass ist das größte der Welt. Auf über 25 000 m² sind mehr als 400 historische Fahrzeuge vom Luxusbis zum Rennwagen sowie die größte Bugatti-Sammlung ausgestellt, darunter zwei Type 41 Royale, von denen es weltweit nur sechs Exemplare gibt. Der kostenlose Audioguide – erhältlich in sechs
Sprachen – enthüllt in über 180 Kommentaren die Geschichte wichtiger Autos, Rennfahrer und Konstrukteure.

15 rue de l’épée , 68100 Mulhouse (Mühlhausen) Eintritt: Erwachsene 10,50 Euro, ermäßigt/Kinder 7 bis 17 Jahre 8,20 Euro, Kinder unter 7 Jahre kostenlos
www.collection-schlumpf.com

Museo Nazionale dell’Automobile

Für 33 Millionen Euro wurde das Automobilmuseum in Turin in den letzten Jahren
modernisiert. Nun werden dort 200 Fahrzeuge von 85 Marken gezeigt, vom amerikanischen Willys Jeep bis zum NSU Ro 80. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf den italienischen Marken. Ein Exponat ist ein Vorläufer des Automobils von 1769, der mit Dampf angetrieben wurde, vier Tonnen wog und maximal vier km/h schnell fuhr.

Corso Unità d’Italia 40, 10126 Torino (Turin), Eintritt: Erwachsene 8 Euro, ermäßigt/Kinder 6 Euro www.museoauto.it

Ferrari Museum Maranello

Ein Muss für Ferrari-Fans ist das Markenmuseum in Maranello. 40 wechselnde
Fahrzeuge werden gezeigt, bereitgestellt von Ferrari, privaten Sammlern und anderen Automobilmuseen. Darunter sind Formel 1-Rennwagen, diverse Prototypen und natürlich der Ferrari Enzo Ferrari. Auch Formel 1-Motoren, eine nachgebaute Boxengasse und Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen können in Maranello bestaunt werden.

Via Dino Ferrari 43, 41053 Maranello, Eintritt: Erwachsene 13 Euro, ermäßigt 11 Euro, Kinder 9 Euro www.ferrari.com

Deutsches Automuseum Schloss Langenburg

Ausgesuchte Automobile und Motorräder sind im Schloss Langenburg ausgestellt. In mehreren Abteilungen werden Kleinwagen verschiedener Epochen, Sport- und Rennwagen sowie wertvolle Luxuskarossen gezeigt. Besonderes Augenmerk liegt auf Fahrzeugen aus der Zeit von 1893 bis 1939. Das Museum zeigt auch ständig wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen aus Automobiltechnik und Motorsport.

Schloss 1, 74595 Langenburg, Eintritt: 4,90 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder 3 Euro
www.deutsches-automuseum.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden