Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Investor kauft Tower Automotive

Foto: Tower Automotive

Mit Ex-VW-Markenchef Wolfgang Bernhard an Bord beschleunigt der Finanzinvestor Cerberus seine Einkaufstour in der US-Autobranche. Für eine Milliarde Dollar (758 Mio Euro) will Cerberus die Vermögenswerte des großen US-Zulieferers Tower Automotive kaufen, wie Tower am Mittwoch (28.3.) mitteilte.

29.03.2007

Tower, einer der führenden Anbieter von Fahrgestellen, steckt in einem Insolvenzverfahren. Cerberus ist nach unbestätigten Berichten auch an Chrysler interessiert. Bernhard war vor einigen Jahr maßgeblich an der Sanierung von Chrysler nach dem Kauf des US-Autobauers durch Daimler-Benz beteiligt.

Tower mit Sitz in Novi (US-Bundesstaat Michigan) bietet auch andere Autoteile an. Das Unternehmen beschäftigt 12.000 Mitarbeiter in mehr als 15 Ländern. Zu den Kunden gehören BMW, Daimler-Chrysler, Volkswagen, Fiat, Volvo, Ford, General Motors, Honda, Toyota und Hyundai/Kia.

Die Transaktion muss allerdings noch von dem Insolvenzgericht in New York genehmigt werden. Nach US-Insolvenzrecht haben auch andere potenzielle Interessenten bis 15. Juni Zeit, Gebote zu machen. Sollte es Konkurrenzofferten geben, würde es am 21. Juni zu einer Versteigerung kommen, betonte Tower.

Cerberus: Zahlreiche Automobil-Zukäufe

Mit dem Tower-Kauf setzt Cerberus die rasante Expansion in der schwer angeschlagenen amerikanischen Autoindustrie fort. Die Gesellschaft will auch den größten amerikanischen Autoteilehersteller Delphi gemeinsam mit anderen Investoren für 3,4 Milliarden Dollar schlucken. Delphi, die ehemalige General-Motors-Teilesparte, befindet sich ebenfalls in einem Insolvenzverfahren.

Cerberus hatte gegen Jahresende 2006 die riesige General-Motors-Finanztochter GMAC zu 51 Prozent übernommen. Diese Transaktion hatte einen Wert von 14 Milliarden Dollar. Die Investmentfirma soll angeblich auch Interesse an Sparten des in einem Insolvenzverfahren steckenden US-Zulieferers Collins & Aikman haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden