Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Irmscher Opel Mokka

An klana Brauna, verlängert, bitte!

Irmscher Opel Mokka, Front Foto: Irmscher 11 Bilder

Irmscher nimmt sich dem Opel Mokka an – zwar noch nicht für eine konkrete Leistungskur, aerodynamisch optimierte Anbauteile und Optionen für die Innenraum-Individualisierung gibt es schon.

06.10.2012 Dina Dervisevic Powered by

„An klana Brauna, bitte“ sagt der Wiener, wenn er einen Mokka bestellt, „an Verlängerten“, wenn es die mit Wasser gestreckte Version, also ganz normaler Kaffee, sein soll. Im Falle des kleinen Opel Mokka von Irmscher ist die Mokka-Version mit Anbauteilen „verlängert“, die dem Kleinwagen-SUV einen sportlicheren Anstrich verpassen.

Irmscher spendiert dem Opel Mokka einen Kühlergrill mit  Wabendesign und Edelstahlleiste, Türgriffspoiler, sowie Türgriffblenden aus Edelstahl und seitliche ovale Trittrohre – wahlweise in Edelstahl oder matt-schwarz. Am Heck zeigen sich nach der Irmscher-Kur ein Dachkantenspoiler und eine integrierte Auspuffanlage, die gleich vier Edelstahl-Endrohre glänzen lässt – die Serienversion des Mokka hat gerade mal einen und ist dem Irmscher-Mokka in Sachen Klang wahrscheinlich nicht gewachsen.

Opel Mokka 1:15 Min.

Irmscher Opel Mokka um 30 Millimeter tiefergelegt

Über die Edelstahl-Einstiegsleisten mit Irmscher-Schriftzug geht es in den Innenraum, den sich der Opel-Tuner ebenfalls vorknöpft. Auf Wunsch gibt es eine Volllederausstattung, die nahezu jedem Geschmack und allen Wünschen angepasst werden können soll. Außerdem montiert Irmscher im Opel Mokka ein beledertes Multifunktionslenkrad, bezieht die Mittelarmlehne mit Leder und legt Irmscher-eigene Fußmatten aus.

Passend zur dynamischeren Optik ist der Irmscher Mokka auch um 30 Millimeter tiefergelegt und kann – je nach Wunsch – mit bis zu 20 Zoll großen Leichtmetallrädern bestückt werden. Zusätzlich zum Tuning-Kit tüftelt Irmscher derzeit noch an einer Leistungskur für den 1,4-Liter-Turbobenziner, der Serienmäßig mit 140 PS und Allradantrieb ab 23.790 Euro anrollt. Was Irmscher für das Aerodynamik-Kit und die Leistungssteigerung verlangt, ist noch nicht bekannt. Der Wiener ordert aber schon mal: „An klana Brauna, aber bitte mit Schlagobers.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote