Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ITT in Zwickau

Go Trabi Go

Foto: ITT 30 Bilder

Die internationale Trabi-Gemeinde hat alljährlich im Juni ein Ziel: Zwickau in Sachsen. Auch in diesem Jahr fanden rund 20.000 Besucher den Weg zum 13. Internationalen Trabantfahrer-Treffen (ITT).

18.06.2006

Das Spektakel war am Freitagabend (16.6.) mit der Siegerehrung für die 43 Teams der Trabant-Rallye, die eine Woche durch Sachsen, Polen und Tschechien tourte, eröffnet worden. Angemeldet hatten sich bis zu 2.000 Teilnehmer. Letztendlich kamen rund 1.700 Trabis und 4.000 Camper auf das Festgelände am Zwickauer Flugplatz.

An der Wiege des ostdeutschen Kultautos wurde auch 2006 wieder "gefeiert und gefachsimpelt, was das Zeug hielt“, berichtet Annegret Ernst vom Trabi-Pressebüro. Denn noch immer investieren Trabi-Fans viel Zeit und Geld in ihr liebstes Hobby - damit das Fahrzeug, das einst das Bild auf den ostdeutschen Straßen prägte, nicht in Vergessenheit gerät.

Zum Programm des dreitägigen Treffens zählten neben der Siegerehrung der Trabant-Rallye auch zahlreiche Wettbewerbe um den "Super Trabi 2006", vom originellsten Umbau eines Trabant bis hin zum schnellsten Mann, beziehungsweise der schnellsten Frau, die einen Motor oder eine Zündkerze wechseln konnten. Bei der Sternfahrt durch Zwickau wurden die Trabi-Queen, der Trabi-Champ sowie der beste Trabi-Club gekürt.

Auf der Trabi-Live-Parade konnten dann alle Teams noch einmal zeigen, was in ihren Kisten steckt. Darüber hinaus wurden sie zu einem Fotoshooting vor das Volkswagenwerk in Zwickau/Mosel eingeladen, um sich schon einmal auf 2007 und das 50 jährige Trabant-Jubiläum einzuschwören.

Sogar Trabis aus Brasilien am Start

Das ITT beherbergte dabei auch einen Großteil an internationalem Klientel: "Es kommen Trabi-Clubs und eine bunt gemixte Fangemeinde unter anderem aus Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Ungarn, Polen, Rumänien und den Niederlanden. Sogar Gäste aus Kanada, Brasilien und den USA konnten wir schon begrüßen", sagt Ernst.

auto-motor-und-sport.de bietet eine große Fotoshow mit den ausgefallendsten "Rennpappen“ des Wochenendes, den ausgeflipptesten Fahrern und allem, was die Trabi-Gemeinde in Zwickau sonst noch zu bieten hatte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden