Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

J.D. Power

Bestnoten für Audi in China

Foto: Archiv

Bereits zum dritten Mal in Folge erzielt Audi die höchsten Zufriedenheitswerte bei Neuwagenverkauf und Auslieferung in China. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Sales Satisfaction Index” (SSI) von J.D. Power Asia Pacific.

12.09.2006

Die unabhängige Studie führt J.D. Power Asia Pacific seit dem Jahr 2000 jährlich durch, um die Zufriedenheit von Autokäufern beim Neuwagenkauf im chinesischen Markt zu analysieren. Die Indexwerte basieren auf den Erfahrungen der Neuwagenkäufer in sechs unterschiedlich gewichteten Kategorien (Auslieferungsprozess, Verkaufspersonal, Händler, Kaufabwicklung, Auslieferungszeit und schriftliche Formalitäten).

Insgesamt können Autohersteller 1.000 Punkte als beste Bewertung erzielen. Audi erreicht in diesem Jahr mit 827 Punkten einen neuen Rekordwert für den chinesischen Markt und verbessert das Ergebnis aus dem Vorjahr um neun Punkte. Überzeugen konnte der deutsche Autokonzern mit deutlich gestiegenen Werten in den Bereichen Verkaufspersonal und schriftliche Formalitäten.

Buick und FAW-Volkswagen auf den Plätzen

Mit zwölf Punkten weniger als Audi folgt auf Platz zwei der Autohersteller Buick, der ebenfalls in allen Bereich mit Ausnahme der Kaufabwicklung gute Ergebnisse erreicht. Mit nur einem Punkt Abstand zu Buick folgt FAW-Volkswagen. Das Joint-Venture erreicht in allen Kategorien überdurchschnittliche Werte. FAW-Volkswagen hat die durchschnittliche Lieferzeit im Vergleich zur Vorjahresstudie um über zehn Prozent gesenkt.

Insgesamt zeigt die Studie eine leichte Verbesserung der durchschnittlichen Zufriedenheit um einen Punkt, insbesondere durch Verbesserungen in der Kategorie Auslieferungsprozess. Dem stehen jedoch negative Veränderungen bei Auslieferungszeit, Bürokratie und Händler gegenüber.

"Die rapide steigende Internetnutzung führt dazu, dass viele Käufer besser informiert und schwieriger zu befriedigen sind“, erläutert Mei Songlin, stellvertretender General Manager von J.D. Power Asia Pacific in China. "Die Konsumenten versuchen hartnäckig Informationen über Typen, Preise und Autohäuser zu bekommen.“ Die Studie zeigt, dass 57 Prozent der Autobesitzer in China das Internet für den Autokauf genutzt haben. In den vergangenen vier Jahren hat sich diese Zahl nahezu vervierfacht.

Der Preis für Automobile ist etwas gesunken. Im Durchschnitt wurden bei einem Autokauf 130.000 RMB (ca. 12.900 Euro) umgesetzt. Im Vorjahr waren es noch 138.000 (ca. 13.700 Euro). "Wachsende Erwartungen der Kunden an den Neuwagenpreis sind ein deutliches Indiz des zunehmenden Wettbewerbs im chinesischen Automarkt“, so Mei Songlin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige