Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

J.D. Power-Report 2008

Japan rockt

Foto: Toyota 24 Bilder

Zum zweiten Mal in Folge steht Honda in der J.D. Power-Kundenzufriedenheitsstudie 2008 für den deutschen Markt auf dem ersten Rang.

20.06.2008

Dabei hat das Marktforschungsinstitut rund 19.000 Autobesitzer nach ihrer Zufriedenheit mit ihre Marke und ihren Modellen nach einer Haltedauer von zwei Jahren befragt. Insgesamt nennt die Studie 103 Automodelle und 23 Marken.

Mit einer Zufriedenheit von 84,9 Prozent steht Honda vor BMW, Toyota und Audi. Platz fünf geht an Mazda gefolgt von Daihatsu. Mercedes, Skoda, Volvo und Nissan liegen noch über dem Durchschnittswert von 81,5 Prozent.

Darunter rangieren unter anderem Opel (81,5 Prozent), VW (80,5 Prozent) und Ford (80,3 Prozent). Auf dem letzten Rang liegt Chevrolet abgeschlagen mit 73,6 Prozent.

Bei den einzelnen Modellen wird die Phalanx der Japaner nur von wenigen deutschen Fahrzeugen gebrochen. Stehen bei den Minicars der Toyota Aygo, bei den Kleinwagen der Honda Jazz, in der Unteren Mittelklasse der Honda Civic und in der Mittelklasse der Toyota Prius auf dem ersten Rang, so holt sich der BMW X3 die Top-Platzierung in der Oberklasse und der Mercedes CLK bei den Sportwagen. Während die Vans vom Toyota Corolla Verso dominiert werden, geht bei den SUVs der Lorbeerkranz an den X3 von BMW.

 MarkeZufriedenheitsindex in Prozent
Honda84,9 
BMW
84,5
Toyota
84,4
Audi
84,0
Mazda
83,7
Daihatsu
83,0
Mercedes-Benz
82,8
Skoda
82,4
Volvo
81,7
Nissan
81,5
Durchschnitt
81,5
Mitsubishi
80,9
Opel
80,5
VW
80,5
Renault
80,5
Ford
80,3
Fiat
79,5
Peugeot
79,4
Seat
79,0
Hyundai
78,9
Citroen
78,5
Suzuki
77,6
Chevrolet
73,6
  

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden