Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jaguar-Coupés

Catwalk

Foto: Reinhard Schmid 38 Bilder

Kenner genießen die Katze unterm Blechdach. Anders ausgedrückt: Der schönere Jaguar ist fast immer das Coupé. Das gilt für den neuen XK ebenso wie für seine erlauchten Vorfahren XK 120, E-Type, XJ-S und XK8. Für AUTOFOCUS treffen sich die Fixed-Head-Varianten zum Fototermin - eine Reise in die Coupé-Vergangenheit.

20.03.2007 Wolfgang König Powered by

Lechzfaktor auf Anschlag

Zugegeben, in puncto Lechzfaktor stehen Cabrios ganz oben. Ein offener Jaguar, das ist der Traum schlafloser Nächte. Rasse gepaart mit der Aura von High Society und Halligalli. Deshalb sieht man die Oben-ohne-Katzen vor dem geistigen Auge auch immer den Santa Monica Boulevard oder die Corniche hinuntercruisen, selbst wenn sie nur in der Bismarckstraße von Mönchengladbach parken. Das nennt man Flair – von der Sorte freilich, auf die der Auto-Connaisseur ganz gern verzichtet. Man kennt das von ähnlich gelagerten Fällen wie den Porsche Cabrios oder Ferrari Spider: Die Gefahr, in die Brusttoupet-Brigade eingeordnet zu werden, ist nicht von der Hand zu weisen.

Der erste XK war in zwei Wochen fertig entworfen
Der feine Max greift eher zum Coupé, zumal es meist auch noch besser aussieht. Jaguar macht da keine Ausnahme. Dass die fest überdachten Ausführungen mehr Stil haben, attestierte ihnen sogar Sir William Lyons, Firmengründer, Generaldirektor und Chefdesigner in Personalunion.

Bei seinen Kreationen, heute fast durchweg Design-Ikonen, arbeitete er grundsätzlich ohne Skizzen direkt in 3D, assistiert von ein paar Spenglern und Schreinern. Man sieht es den Autos an. Formen wie die des XK 120 sind in ihrer Reinheit und Dynamik unübertroffen. Und das vollbrachte Lyons in Rekordzeit: In weniger als zwei Wochen war die Sache erledigt - als der XK dann 1948 auf die Bühne rollte, gab es tosenden Applaus.

Die Leute waren platt. Der Jaguar konnte es optisch und technisch mit jedem Millionärsspielzeug aufnehmen, kostete aber nur ein Bruchteil. Dass die Firma trotzdem damit gutes Geld verdiente, galt als das Wunder von Coventry.


Lesen Sie weiter auf Seite 2...

Übersicht: Jaguar-Coupés
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk