Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jaguar-Leser-Test-Drive

Performance Days

Arturo Rivas Foto: Arturo Rivas 9 Bilder

Wenn Jaguar und auto motor und sport zum großen Test-Drive laden, dürfen sich glückliche Leser auf starke Kätzchen freuen. Diesmal fauchen die Modelle XE, XF und der neue SUV F-Pace um die Wette.

30.05.2015 Dani Heyne

Der Grip auf dem Rollfeld in Mendig gleicht dem von trockenem 80er-Sandpapier - perfekte Bedingungen für 15 auto motor und sport-Leser. Zwei Tage lang dürfen sie die Talente der neuesten Jaguar-Modelle ausgiebig testen. Das vielversprechende Motto des Leser-Drives lautet: "The Art of Performance". Kein Wunder also, dass der Start auf einem abgesperrten Flughafen in der Vulkaneifel stattfand. Und zwar mit Schmackes.

Stop and go

Nach einer kurzen Rückbesinnung auf die optimale Sitzposition - nur wer am Lenkrad richtig zupacken kann, hat den Wagen perfekt unter Kontrolle - folgt eine wichtige Übung mit dem mittleren Pedal. Thema: Gefahrenbremsung. Was sich einfach anhört, hat vor allem etwas mit Überwindung zu tun. Und mit Nachdruck, denn 40 bis 50 Kilogramm sollten bei einer Notbremsung schon aufs mittlere Pedal gepresst werden, sonst reizt man das Potenzial des Bremssystems nicht optimal aus und verschenkt kostbare Meter. Nach zwei Durchgängen klappte es bei allen perfekt, und der Instruktor führte die Leser in den Modellen XE, XF und F-Pace auf einen großen Handling-Parcours. Dabei gab er der Truppe die Ideallinie vor und beschrieb über Funk alle Brems- und Einlenkpunkte.

Nach einer ersten schnelleren Runde staunte er nicht schlecht, wie talentiert die Leser ihm folgten. Nach drei Runden war das Tempo bereits erstaunlich hoch - und mit ihm der Spaß. Eine kurze Cool-down-Runde, dann Fahrer- und Autowechsel, und weiter ging’s. Nach diesem Auftakt war allen klar, wie sportlich sich die aktuellen Modelle von Jaguar benehmen, vor allem der gerade erst vorgestellte SUV F-Pace. "Toller Wagen", schwärmte Markus Stark nach dem Flug über die Landebahn.

Auf zum Ring!

Etwas geschmeidiger ging’s im Programm des Test-Drive weiter - eine gemütliche Überlandetappe Richtung Hotel stand an. Dort endet der erste Tag anschließend mit einem perfekten Schlemmermenü und unterhaltsamen Benzingesprächen über den neuen Jaguar-Stil, der bei den Lesern sehr gut ankommt. Der Start am zweiten Tag fiel etwas theoretischer aus. Dabei schauten die Leser den Autos quasi unters Blech - in einer kleinen Präsentation wurden alle wichtigen Infos zu den aktuellen Modellen serviert. Vor allem zum Thema Leichtbau, den Jaguar konsequent verfolgen will. Mit all den Infos im Kopf dirigierten die Leser ihre favorisierten Kätzchen im Anschluss zum Jaguar-Testzentrum am Nürburgring. Dabei passte sich das Wetter den abwechslungsreichen Straßen der Eifel an und servierte einen beeindruckenden April-Mix. Aber auch das änderte nichts am Fahrspaß der Truppe. Leserin Sonja Peter fasst es am Ende kurz und knackig zusammen: "Dieser Test-Drive war ein Hammer-Erlebnis!"

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft