Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jaguar mit Allradantrieb

XJ und XF bekommen Vierradantrieb

Jaguar XJ Foto: Hersteller

Jaguar bietet seine Limousinen künftig auch mit Allradantrieb an. Das Markenflaggschiff XJ und der kleine Bruder XF werden zum neuen Modelljahr entsprechend umgerüstet, kündigte der britische Hersteller an.

17.08.2012 dpa

Auf trockener Fahrbahn leitet der Allradantrieb das Drehmoment zu 100 Prozent auf die Hinterachse. Bei Schlupf entsteht eine Kraftverteilung von bis zu 50:50. Preise für die Allradvarianten nannte Jaguar noch nicht. In den Markt starten sollen die AWD-Modelle Anfang 2013.

Kombiniert wird der Allradantrieb mit einem neu entwickelten V6-Kompressormotor mit Start-Stopp-System. Das Aggregat schöpft aus 3,0 Litern Hubraum 340 PS sowie 450 Nm Drehmoment und soll in beiden Baureihen eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ermöglichen. Den Normverbrauch der Allradversionen gibt Jaguar mit 9,8 Litern an, was einem CO2-Ausstoß von 234 g/km entspricht. Serienmäßig ist eine Achtgangautomatik an Bord.

Selbstverständlich kann der neue Kompressormotor auch ohne die Allradoption geordert werden. Dann liegt der Durchschnittsverbrauch bei 9,4 Liter (CO2: 224 g/km). Die Preise für die ab sofort bestellbaren V6-Versionen betragen für den Jaguar XF 54.000 Euro und für den Jaguar XJ Premium Luxury 86.400 Euro.

Neu im Angebot ist auch ein sogenanntes Speed-Pack für den Jaguar XFR. Zum Paket gehören ein neuer frontsplitter und ein neuer Heckspoiler. Zudem wird der 510 PS starke XFR auf 280 km/h Höchstgeschwindigkeit entdrosselt. Preise für das Speed Pack wurden nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden