Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jaguar R-D6

Kräftiger Kater

Foto: Beate Jeske

Hinter dem Kürzel R-D6 verbirgt sich eine viertürige Coupé-Studie mit dem neuen 2,7-Liter-V6-Turbodiesel von Peugeot und Ford. Wenn es um das Stylen von Studien geht, ist Jaguar sichtbar mutiger als beim Kreieren von Serienautos.

09.09.2003

Denn während der Nachfolger der XJ-Limousine selbst von Fachleuten erst auf den zweiten Blick als völlig neues Auto zu identifizieren ist, verkörpert der auf der IAA zur Schau gestellte R-D6 einen echten Designsprung.

Die Formensprache dieses knapp geschnittenen Coupés, dessen vier Türen wie beim Mazda RX-8 gegenläufig öffnen, setzt Zitate der zuvor gezeigten R-Coupé-Studie fort. Klassische und moderne Jaguar-Elemente verschmelzen beim R-D6 zu einem muskulösen Sport-Tourer, der dank einer Karosserie aus Aluminium und Verbundstoffen nur 1.500 Kilogramm wiegen soll.

Die Karosserie ist mit 4,33 Meter nochmals 34 Zentimeter kürzer als die des bislang kleinsten Jaguars (X-Type). Die Scheinwerfer des kompakten Coupés sind in LED-Technik ausgeführt, die 21 Zoll großen Leichtmetallfelgfen wurden mit Niederquerschnittreifen von Pirelli bestückt - vorne in der Dimension 255/30, hinten 275/30.

Im zweifarbig gehaltenen Interieur setzt Jaguar auf Dekorelemente aus Holz, Aluminium und Leder. Den Fondinsassen stehen zwei Einzelsitze zur Verfügung. Wenn sie nicht gebraucht werden, können sie zur Vergrößerung des Gepäckraums ganz an die Lehnen der Vordersitze gerückt werden. Die Heckklappe ist wie früher beim E-Type seitlich angeschlagen, der Kofferraum bietet zwei unabhängig voneinander beladbare Böden.

Das D6 in der Modellbezeichnung steht für einen völlig neuen V6-Turbodieselmotor, den die Konzernmutter Ford zusammen mit Peugeot entwickelt hat und der bei Jaguar ab Mitte 2004 im S-Type zum Einsatz kommen soll. Er hat 2,7 Liter Hubraum und bringt es in der Studie auf 230 PS und 500 Nm Drehmoment. Die Fahrleistungen mit Sechsganggetriebe: unter sechs Sekunden von null auf 100 km/h und 248 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden