Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jaguar

Rückrufe für XJ, XK und S-Type

Foto: Jaguar

Update ++ Jaguar ruft in Deutschland 4.917 Fahrzeuge der Modellreihen XJ, XK und S-Type unter anderem wegen eines Problems mit dem Automatikgetriebe zurück.

24.03.2004

Bei den Modellen XJ und XK der Modelljahre 2003 bis 2004 sowie beim S-Type (2002 bis 2004) kann im ZF-Sechsgang-Getriebe der Getriebeölpegel und damit der Öldruck absinken. Als Folge kann ein Ventil im Getriebe festsitzen und das Störungslämpchen aufleuchten. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass bei stehendem oder fahrendem Fahrzeug mit eingelegter Fahrstufe "D" das Getriebe in den Rückwärtsgang wechselt.

Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden über das Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg angeschrieben und mit ihren Autos zur Neuprogrammierung des Getriebesteuergerätes in die Werkstätten beordert.

Zweites Problem: Drosselklappensteuerung

Zudem beordert Jaguar weltweit über 79.000 Fahrzeuge der Modellreihen XJ und XK wegen Problemen mit den Drosselklappen in die Werkstätten. Betroffen von der Serviceaktion sind XJ6-Modelle der Jahrgänge 1997 bis 1999 und XK8-Modelle der Baujahre 1997 bis 1999, jeweils mit dem 3,2-Liter-V6 oder 4,0-Liter-V8 Motor.

Problem: Während einer Fahrt und nach jedem fünften Schubbetrieb schließt die Motorsteuerung zunächst die Drosselklappe und öffnet sie anschließend wieder geringfügig. Sollte das Drosselklappengehäuse durch Verkokungen allerdings sehr schmutzig sein, kann dies zu einer Verklebung des Ventils am Gehäuse führen.

Tritt dies in Verbindung mit einemzu hohen Unterdruck auf einer Seite der Drosselklappe auf - zum Beispiel durch eine teileweise verstopfte Motorentlüftung - ist der Drosselklappenventil-Motor nicht mehr in der Lage das Ventil zu öffnen. Dies führt zum Absterben des Motors. Nach einem neuen Start läuft der Motor wieder einwandfrei.

Bislang seien 5.445 dieser Fälle bekannt geworden. Unfälle oder Verletzte seien jedoch nicht zu beklagen. Jaguar bereitet derzeit eine Umprogrammierung der Motorsteuerung vor und wird dann alle betroffenen Fahrzeughalter informieren.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden