Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jaguar XF Concept

Radikaler Schnitt

Foto: Jaguar 13 Bilder

Jaguar zeigt auf der Detroit Auto Show mit dem XF Concept den Nachfolger der betagten S-Type-Baureihe. Die Limousine erfährt dabei einen kompletten Stilwandel vom klassischen Stufenheck hin zu einem viertürigen Coupé.

27.12.2006 Powered by

Die sehr sportlich zugeschnittene Karosse kommt im Stile des Aston Martin Rapid, mit einer langen Haube, einer coupéhaften Dachlinie und einer sanft auslaufenden Heckpartie. Diese trägt eine hoch angesetzte, knackige Abrisskante. Im Untergeschoss hat sich ein Diffusor und eine Vierrohrauspuffanlage eingenistet.

Die Flanken des XF tragen markant abgesetzte Schweller und Entlüftungskiemen hinter den vorderen Radhäusern. Zusammen mit der stark ansteigenden Gürtellinie ergeben sich so schmale Fenster-Scharten, die den vorwärts drängenden Gesamteindruck zusammen mit den 21 Zoll großen Leichtmetallfelgen noch unterstreichen.

An der Front trägt der XF schmale Scheinwerferschlitze mit Lidaufschlag. Der rechteckige Kühlergrill, traditionell mit Gitterstruktur versehen, trägt stolz das Jaguar-Logo. Der untere Teil der Frontschürze gibt sich reichlich perforiert, wobei die seitlichgen Lufteinlässe die Bremsen mit Frischluft und die unteren drei Öffnungen den 420 PS starken 4,2-Liter-Kompressor-V8 unter der Haube mit Atem- und Kühlluft versorgen. Mit einem maximalen drehmoment von 500 Nm soll der XF bis zu 290 km/h schnell sein.

Futuristisch gibt sich der Innenraum. Das Lenkrad trägt nur eine Speiche wie ältere Citroen-Modelle. Zwei große Schaltpaddels dienen dem Gangwechsel der Sechsgang-Automatik. Rundinstrumente dienen als Info-Quelle, wobei der zentrale Drehzahlmesser die dominante Position einnimmt. Eine mächtige Mittelkonsole trennt den Innenraum in vier Segmente, die jeweils mit einem Einzelsitz belegt sind.

Die Serienversion des XF soll auf der IAA 2007 debütieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk