Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jahresrückblick 2009

Die Trends im Jahr 2009

Foto: BMW 34 Bilder

Was die zwölf Monate des Jahres 2009 gebracht haben? auto-motor-und-sport.de blickt zurück und nimmt sich noch einmal den Trends des abgelaufenen Jahres an. Allen voran die aufkeimende Öko-Welle die auch die IAA elektrifizierte.

27.12.2009 Ralph Alex

Es war IAA, endlich wieder. Aber eigentlich war es eine IEAA. Eine Internationale Elektro-Automobil-Ausstellung. Oder? Standen nicht in jeder Ecke auf jedem Stand in jeder Halle neue E-Autos?

E-Autoinvasion auf der IAA

Der E-Up bei Volkswagen und der E-Tron bei Audi und der E-Smart mit den neuen Lithium- Ionen-Akkus. Und erst die witzigen E-Renault. Ehrlich, es ist in gewisser Weise irritierend, dass die Steckdosen nicht mehr an den Wänden der Frankfurter Messehallen hängen, sondern an den Autos.

Wenn nicht Elektro, dann wenigstens Hybrid. Davon konnte das IAA-Publikum jede Menge sehen. Das erste deutsche Hybridauto in Serienproduktion hat, über zehn Jahre nach dem Toyota Prius, endlich den Weg auf die Straßen gefunden: der S 400 Hybrid von Mercedes. Jeder dritte S-Klasse-Käufer bestellt inzwischen diese Version.

China gewinnt an automobiler Bedeutung

Auch in China, dem Boommarkt? Der Trend für die Autohersteller jedenfalls geht klar zum asiatischen Kunden: China hat die USA als größter Weltmarkt für Automobile abgelöst, und mit wenig Fantasie lässt sich voraussagen, dass sich dies so schnell nicht wieder ändern wird. Vermutlich schreckt es die Chinesen auch nicht nachhaltig, was der europäische Generalimporteur ihrer Automarke Brilliance in die Firmenzentrale melden musste: Sorry, wir haben Konkurs gemacht. Damit ist schon der zweite Versuch der Chinesen gescheitert, in Europa einen Fuß auf den Boden zu bringen.

Kleine SUV schlagen die großen Brüder

Noch ein Trend gefällig? Kleine SUV zum Beispiel, wie BMW mit seinem X1, der für einiges Aufsehen sorgte. Kompakt-SUV haben längst die großen Brüder, deren Ansehen gelitten hat, in der Käufergunst geschlagen. Besonders unbeliebt sind sie in Berlin, wo Anarchos und andere Idioten sich einen brandgefährlichen Spaß daraus machen, Audi Q7 oder Porsche Cayenne abzufackeln.

Porsche mit Diesel, Smart mit Car-Sharing

Überhaupt, der Cayenne: Als erster Nicht-Traktor in der Historie von Porsche klemmte er sich dieses Jahr einen Dieselmotor unter die Haube. Aus "Porsche und Diesel, das geht gar nicht" wurde das erfolgreiche Abstinenzprojekt für einen notorischen Spritsäufer. Um den Entzug dreht sich auch alles bei Car2go in Ulm. Der Car-Sharing-Großversuch von Daimler mit 200 Smart beschert Automobilität auch jenen, die kein eigenes Auto besitzen. Das erspart ihnen zudem den Ärger, den die überraschende Verschärfung von Umweltzonen-Regelungen in manchen Städten bringt.

Braun ist das neue Weiß

Und jetzt zur entscheidenden Frage der Ästheten: Waren weiße Autos dieses Jahr noch in? Waren sie. Aber dazu kam plötzlich Braun. Braun funkelnde S 400 Hybrid in der Mercedes-Werbung, schokobraune X1 bei BMW. Braun, sagen die Trendforscher, gilt als natürlich und trotzdem kostbar, als warm und dennoch männlich. Und so, wie Weiß das neue Schwarz wurde, ist Braun nun das neue Weiß. Alles klar?  

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden