Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

JE Design Seat Exeo ST

Mehr Feuer für den spanischen Kombi

Foto: JE Design 11 Bilder

Tuner JE Design hat zum Marktstart des Seat Exeo ST ein umfangreiches Zubehörpaket für den spanischen Kombi geschnürt. Damit soll der Exeo äußerlich zum Sportwagen und innerlich zum Luxusliner mutieren.

02.09.2009 Uli Baumann

Die noch sportlicher Optik wird von einem umfassenden Aerodynamikpaket getragen.

Zu diesem zählen ein neuer Frontspoiler zum Preis von 379 Euro, ein Sportkühlergrill ohne Markenlogo (199 Euro), ein Seitenschwellersatz (399 Euro), eine Diffusorblende im Carbon-Look für die Heckschürze zum Preis von 299 Euro sowie ein Heckspoiler, der zum Preis von 199 Euro den Umbau abrundet. Optional können die Seitenschweller auch mit einer LED-Beleuchtung bestückt werden, die für 799 Euro den Einstiegsbereich des Seat Exeo ST erhellen.

Mehr Power durch neue Motorsteuerungen

Selbstverständlich kann der Seat Exeo ST bei JE Design in Leingarten auch gekräftigt werden. Der 2.0 TDI mit serienmäßigen 170 PS erstarkt durch eine optimierte Motorsteuerung auf 215 PS. Das maximale Drehmoment klettert nebenbei von 350 auf 410 Nm an. Im Gegenzug verrechnet JE Design dafür 1.179 Euro. Wird der 2.0 TFSI-Motor mit 200 PS als Basis gewählt, so kitzelt der Tuner aus diesem zum Preis von 1.379 Euro sogar 245 PS und 355 Nm Drehmoment.

Ausatmen dürfen die Exeo-Aggregate auf Wunsch durch zwei Sportendschalldämpfer mit je zwei Endrohren. Ein Klangerlebnis, das mit 899 Euro zu Buche schlägt. Eine sattere Straßenlage versprechen um 35 Millimeter kürzere Fahrwerksfedern, die mit 219 Euro berechnet werden. Reifen im Format 235/35 auf 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen belasten das Kundenkonto zudem mit 2.930 Euro.

Komfortfeatures für den Innenraum

Wenn das Budget dann noch Spielraum lässt, kann auch der Innenraum des Exeo aufgewertet werden. Eine in der Farbe frei wählbare Lederausstattung (1.599 Euro) überzieht die Sitze. Leder am Lenkrad (399 Euro) und am Schalthebelsack (179 Euro) vervollständigen das Luxusambiente. Ein gesticktes Tuner-Logo auf den Lehnen kostet 79 Euro Aufpreis.

Noch mehr Komfort bringen eine zweistufige Sitzheizung (379 Euro), eine elektrisch einstellbare Lordosenstütze (319 Euro) und das Massagesystem (429 Euro) mit zwölf Programmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote