6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jeep Grand Cherokee Trackhawk

Kein Hellcat-Titel, aber 717 PS

04/2017 Jeep Grand Cherokee Trackhawk Foto: Newspress 36 Bilder

Bei Jeep tritt der stärkste Indianer aller Zeiten an. Sein 717 PS starker 6,2-LIter-Komprssor-V8 stammt zwar aus den Hellcat-Modellen, der Jeep heißt aber schlicht Trackhawk. Premiere feiert er in New York.

10.04.2017 Uli Baumann Powered by

Wer bei Jeep bislang Power-SUV-Modelle suchte, landete bei den SRT-Versionen. Die stehen ab sofort im Schatten eines neuen großen Indianerns. Auf der New York Auto Show stellt Jeep mit dem Grand Cherokee Trackhawk einen neuen Häuptling vor.

Der borgt sich seinen 6,2-Liter-Kompressor-V8 von den Hellcat-Modellen aus der Dodge-Modellpalette und herrscht damit über 717 PS und ein maximales Drehmoment von 875 Nm. Zu den Händlern und in die Tipis der Kunden rollt der Jeep Grand Cherokee Trackhawk ab dem vierten Quartal 2017 als 2018er Modell. Später soll der Trackhawk auch ofifiziell seinen Weg nach Deutschland finden. Preise wurden noch nicht genannt, dafür aber Fahrleistungsdaten.

04/2017 Jeep Grand Cherokee Trackhawk Foto: Jeep
Einblick in den Trackhawk.

Jeep Grand Cherokee Trackhawk ist bis zu 290 km/h schnell

Auch wenn es der V8 im Trackhawk mit fast 2,4 Tonnen Gewicht aufnehmen muss, spurtet er - mit Launch Control - in 3,5 Sekunden auf 60 mph (97 km/h). Als Höchstgeschwindigkeit werden satte 290 km/h angegeben. Und: der Trackhawk darf bis zu 3,3 Tonnen an den Haken nehmen. Die serienmäßige, verstärkte Achtgang-Automatik übernimmt der Grand Cherokee Trackhawk ebenfalls von den Motorspendern. Weitergereicht wird das Antriebsmoment an einen Allradantrieb mit elektronisch gesteuertem Hinterachsdifferential. Zudem stehen fünf voreingestellte Antriebmodi zur Wahl, die die Kraftverteilung zwischen den Achsen zwischen 50:50 und bis zu 30:70 variieren. Verzögert wird mit 400er Scheiben und Sechskolbenzangen vorn und 350er Discs und Vierkolbenzangen an der Hinterachse. Die Bremskomponenten stammen aus dem Brembo-Regal. Das adaptive Fahrwerk liefert Bilstein.

Ein mächtigen Auftritt pflegt der Grand Cherokee Trackhawk auch optisch. Die Motorhaube wurde mit zwei mächtigen Entlüftungskiemen bestückt. In der neuen Frontschürze prangen riesige Belüftungskanäle mit flankierenden LED-Nebelleuchtenstreifen. Unter dem normalen Grill macht sich zudem ein weiterer Lüftungsschlitz breit. Die Radhäuser füllen 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit 295/45er Reifen. Durch die neue Diffusorheckschürze lugen vier Auspuffendrohre.

Das Interieur werten eine Volllederausstattung, ein unten abgeflachtes Sportlenkrad, neu gezeichnete Instrumente sowie zusätzliche Trackhawk-Optionen im Infotainmentmenü auf.

Jeep Grand Cherokee TrailhawkDer kommt noch weiter
Anzeige
Jeep Grand Cherokee Jeep Grand Cherokee ab 0 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Jeep Grand Cherokee Jeep Bei Kauf bis zu 22,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote