Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jetzt bewerben

Honda sucht Nachwuchsfahrer

Foto: VLN/Jan Brucke

Das Nachwuchs-Projekt von Honda wird 2008 fortgesetzt. Das VLN-Honda Junior-Team wird auch im kommenden Jahr wieder in der BFGoodrich Langstrecken-Meisterschaft mit einem Honda Civic Type-R im Civic-Cup starten. Nachwuchrennfahrer können sich bis zum 31.10.2007 bewerben.

05.10.2007 Powered by

Ziel des Projekts ist es, jungen Fahrern einen kostengünstigen Einstieg in den Rundstreckensport zu ermöglichen. Die Fahrer müssen nur einen relativ geringen Beitrag zu den Einsatzkosten leisten. Honda stellt den Civic Type R zur Verfügung, der vom Team der Fachhochschule Köln aufgebaut und eingesetzt wird. BFGoodrich steuert ein Reifenkontingent bei.

Für 2008 werden drei neue Nachwuchspiloten gesucht. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Voraussetzungen sind: Alter 18 - 24 Jahre Jahre, Führerscheinbesitz, Nürburgring-Nordschleifen-Kenntnisse und erste Motorsporterfahrungen. Wurden bereits motorsportliche Erfolge gefeiert, sollten diese genau beschrieben werden, insbesondere wenn es eine Rundenzeit von der Nordschleife gibt. sport auto sitzt als Medienpartner wie üblich mit in der Auswahlkommission.

Alle weiteren Informationen erhalten interessierte Nachwuchsrennfahrer auf der Honda-Motorsportseite www.honda-vln.de und auf der Homepage der Fachhochschule Köln.

Die Honda Civic Type R starten in einer eigenen Klasse, das Reglement orientiert sich stark an den Vorgaben für VLN-Serienfahrzeuge. Zugelassen sind Honda Civic Type R ab Baujahr 2007. Vorgeschrieben sind eine Cardiff-Sicherheits-Einschweißzelle. Alle Autos rollen auf BFGoodrich-Reifen, das Fahrwerk stammt von H&R, der Auspuff inklusive HJS-Kat von Bastuck, die Felgen von ATS, die Bremsen von TRW, die Differenzialsperre von Drexler und die Sicherheitseinrichtungen von Sandtler/Fabisch Motorsport. Da Chancengleichheit eine große Rolle im Honda-Markencup spielt, werden die Motoren vor der Saison verplombt. Zudem finden dank der eingesetzten Datenaufzeichnungsgeräte vom Me-Mo-Tec strenge Kontrollen statt.

Bis zu elf Fahrzeuge gingen  2007 regelmäßig an den Start. In der kommenden Saison sind pro Lauf fast 10.000 Euro zu gewinnen, Preisgeld gibt es bis zum 10. Rang. Für die Jahresendwertung sind noch einmal über 20.000 Euro vorgesehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige