6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jünger hinter das Steuer

Führerschein mit 16 gefordert

Führerschein bestanden Foto: Gina Sanders, Fotolia

Geht es nach dem Fahrlehrerverband, sollen bald schon 16-Jährige hinter dem Steuer eine Autos Platz nehmen dürfen. Die Fahranfänger könnten dann länger als bisher am begleiteten Fahren bis zum 18. Geburtstag teilnehmen.

20.01.2017 Uli Baumann 1 Kommentar

Der aktuelle Vorstsoß kommt vom niedersächsischen Fahrlehrerverband und wird von der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände unterstützt, meldet der Focus.

Verkehrsgerichtstag wird Thema erörtern

Je länger Anfänger in Begleitung fahren, desto weniger Unfälle verursachten sie später, hieß es. Das Thema soll auch beim Verkehrsgerichtstag kommende Woche in Goslar behandelt werden. Das Gremium hatte 2003 den Führerschein mit 17 vorgeschlagen, der inzwischen Standard ist.

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) kündigte an, er werde das Thema mit Experten erörtern. Das Ergebnis könnte eine Bundesratsinitiative mit dem Ziel sein, das entsprechende EU-Gesetz zu ändern, denn derzeit lässt das europäische Recht den Führerschein mit 16 nicht zu. Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) hat sich gegen den Führerschein mit 16 Jahren ausgesprochen.

Neuester Kommentar

Mit 16 Jahren kann man schon Auto fahren, es gibt den AM-Führerschein für Leicht-Pkw bis 45 km.
Ich meine es ist eine gute Möglichkeit um trocken von A nach B zu kommen und man kann auch
eine 2te Person mit nehmen, außerdem kann man sich so umfangreiche Kenntnisse aneignen
um später einen größeren Wagen zukaufen, es sollte vom Gesetzgeber und von den Versicherungen
nur anerkannt werden, sodaß man nicht bei 225 Prozent anfängt sondern bei 100 Prozentversicher-
ung. Also die Versicherungszeit sollte anerkannt werden und nicht wie jetzt garnicht.
Wenn man einen 45er gekauft hat, kann man ihn in Zahlung geben und der Verlust ist nicht so
hoch wie bei normalen Pkw´s.
Der Gesetzgeber könnte auch eine Staffelung der PS-Stärke einbauen, z.B. ab 16 Jahren nur 5 PS
ab 17 Jahren 10 PS oder so.
Und der Führerschein B sollte dann günstiger werden, da ja schon Erfahrung da ist.

Wowire 21. Januar 2017, 14:17 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden