Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kältemittelstreit

Daimler siegt in Frankreich

Mazda 2 1.3, Klimaanlage Foto: Dino Eisele

Im Streit um den Zulassungsstopp von Mercedes-Modellen in Frankreich, hat sich der Autobauer jetzt vor dem französischen Verwaltungsgericht in Paris durchgesetzt. Modelle mit altem Kältemittel dürfen weiter verkauft werden.

06.05.2014 Uli Baumann

Der Zwist zwischen dem Autobauer und Frankreich entbrannte, weil Frankreich für verschiedene Mercedes-Modelle, die anders als nach EU-Recht vorgesehen, weiter mit einem alten Kältemittel in den Klimaanlagen bestückt waren, im vergangenen August ein Verkaufsverbot erlassen hatte. Dieses wurde jetzt vom Gericht zurückgewiesen.

Das Gericht begründete seine Entscheidung unter anderem mit den wirtschaftlichen Folgen für Daimler. Die Richter verwiesen darauf, der Eingriff des Umweltministeriums in Paris sei nicht gerechtfertigt gewesen. Zudem habe die kleine Flotte der betroffenen Fahrzeuge in Frankreich nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt.

Nach Daimler-Angaben kannten wegen des Verkaufsverbots bislang rund 4.500 Modelle der Baureihen A-, B-, CLA- und SL-Klasse nicht ausgeliefert werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden