Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kanzler übernimmt Wasserstoff-A-Klasse

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) übernahm am Mittwoch (18.8.) eine mit Wasserstoff betriebenen A-Klasse als Leih- Fahrzeug von Daimler-Chrysler in den Fuhrpark des Kanzleramtes.

18.08.2004

Die "F-Cell"-A-Klasse solle ein Jahr lang im Alltagsbetrieb erprobt werden, erläuterten der Bundeskanzler und das Vorstandsmitglied des Konzerns, Jürgen Hubbert. Schröder lobte die Anstrengungen besonders auch angesichts der gestiegenen Ölpreise und als Beitrag zur umweltpolitischen Nachhaltigkeit. "Dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Wege sind."

Experten von DaimlerChrysler erwarten, dass das noch teure Fahrzeug von etwa 2010 an allgemein Serienreife erzielen könnte. Das Unternehmen erprobt die Brennstoffzellen-Technologie mit Wasserstoffantrieb seit zehn Jahren. "Dafür haben wir eine Milliarde Euro investiert, ohne bisher einen Euro zurückzuerhalten", sagte Hubbert.

Das dem Kanzler in einem Ein-Jahres-Vertrag übergebene Fahrzeug sei eins von 60 Autos, das der Konzern derzeit international mit Vertragspartnern in einigen Ländern erprobe. Der Elektromotor hat eine maximale Leistung von 65 kW. Bei einer Reichweite von 160 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h wird der Kraftstoffverbrauch mit 3,8 bis 4,1 Litern (umgerechnet in Dieselmengen) je 100 Kilometern angegeben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden