Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Karmann Insolvenz

Produktion des Mercedes CLK Cabrio stockt

Foto: Karmann

Wegen des Insolvenzverfahrens stockt die Autoproduktion beim Osnabrücker Cabriohersteller Karmann. Am Montag (27.4.) habe die Fertigung des Mercedes CLK Cabrio eingestellt werden müssen, bestätigte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Diverse Teile hätten für eine Fortsetzung der Autoherstellung gefehlt.

27.04.2009

Pietro Nuvoloni, Sprecher des Insolvenzverwalters Ottmar Hermann, bestätigte, dass einige Zulieferer wegen des Insolvenzverfahrens Karmann nicht mehr belieferten.

SLK-, BMW- und Renault-Aufträge sind nicht betroffen

"Es besteht dort eine Verunsicherung", sagte er. Nicht betroffen vom Produktionsstopp seien die Rohbaufertigung für den Mercedes SLK und die Herstellung von Dachsystemen für BMW und Renault. Auch die Produktion von weiteren Komponenten für BMW laufe problemlos.

"Der Insolvenzverwalter führt derzeit intensive Gespräche", sagte Nuvoloni. Es sei nicht ungewöhnlich, dass die Produktion während eines Insolvenzverfahrens zeitweilig stoppe.

Die Produktion des CLK sei am Montagmittag gegen 12:00 Uhr eingestellt worden, sagte der Unternehmenssprecher. Im Bereich Karosseriebau und der Lackierung stehen die Bänder voraussichtlich am Mittwoch (29. April) still. Karmann hatte vor Ostern Insolvenz angemeldet. Die Herstellung des CLK soll im Frühsommer beendet werden. Damit endet die Ära der Autoproduktion bei Karmann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden