Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leach ist frei

Foto: Ford

Der früherer Ford Europa-Topmanager Martin Leach darf jetzt wieder Jobs in der Automobilbranche annehmen. Ein US-Richter bestätigte, dass Leach von Ford gekündigt wurde und nicht selbst gekündigt habe. Ein vertragliche Sperrklausel komme damit nicht zum Tragen.

19.01.2004

Am Freitag (16.1.) entschied US-District-Richter Paul D. Borman, dass der US-Autokonzern seinen Manager entlassen habe, nachdem das Unternehmen erfahren habe, Leach stehe in Kontakt mit Wettbewerber Fiat wegen der Übernahme eines Manager-Postens. Nachdem der Spitzenjob bei Fiat aber mittlerweile anderweitig vergeben wurde, stehen Leach nun alle Wege offen, auf Schadenersatz gegen Ford zu klagen.

Ford seinerseits will diese Entscheidung nicht einfach schlucken und prüft alle möglichen Optionen gegen diesen Richterspruch.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden