Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche-Krise

Katar will bei Porsche mitbestimmen

Foto: dpa 46 Bilder

Bei den Verhandlungen über einen Einstieg des Emirs von Katar bei dem bei dem Autobauer Porsche geht es laut einem Zeitungsbericht vor allem um Mitspracherechte, insbesondere um den Einfluss auf die künftige Dividendenpolitik.

12.06.2009

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (12.6.) aus der Umgebung der Gesprächspartner besteht der staatliche Finanzfonds Qatar Investment Authority (QIA) vor allem darauf, die künftige Dividendenpolitik zu beeinflussen. "Angesichts der weltweiten Absatzkrise wird künftig wohl nicht mehr so viel Dividende fließen wie in den vergangenen Jahren", heißt es.    

Kursrutsch an den Börsen vermeiden

Bei der Entscheidung, wie QIA bei Porsche einsteige - direkt bei der Holding über eine Kapitalerhöhung oder über Porsches Optionen auf VW-Aktien - sei man auf der Suche nach einer Lösung, die nicht zu einem Kursrutsch an den Börsen führe. Ein dramatischer Rückgang würde eine Neubewertung der bereits bei Porsche befindlichen 51 Prozent der VW-Papiere erforderlich machen. Derzeit liegt der Kurs der VW-Stammaktie bei 240 Euro.    

Nach dpa-Informationen könnte eine grundsätzliche Einigung bereits im Juni unter Dach und Fach sein. Außer auf einen neuen Investor setzt Porsche vor allem auf einen Kredit der staatlichen Bank KfW. Über die Gewährung von 1,75 Milliarden Euro will die Bank bereits in fünf bis zehn Tagen entscheiden, kündigte KfW-Chef Ulrich Schröder an. Dann muss noch der Bund zustimmen.

Die Stuttgarter haben sich bei der geplanten VW-Übernahme massiv verhoben und kämpfen mit einem Schuldenberg von rund neun Milliarden Euro. Porsche braucht das Darlehen, um die Finanzierungslücke zu schließen, die beim Einstieg bei VW entstanden war. Seit Beginn der Finanzkrise hatten Banken sich geweigert, das lange erfolgreiche, komplizierte System aus Aktienoptionen weiterzufinanzieren.


Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden