Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

KBA Sportwagen-Neuzulassungen Juli 2014

Sportler weiter im Sinkflug

BMW i8, Porsche 911 Carrera S, Draufsicht Foto: Hans-Dieter Seufert 39 Bilder

Wie schon im Vormonat überbringt das Kraftfahrt-Bundesamt der Sportwagenwelt auch im Juli 2014 keine guten Nachrichten. Das KBA verzeichnet für das Segment weiterhin einen starken Rückgang.

07.08.2014 Andreas Haupt Powered by

Zwar wurden im Juli 2014 genau 13 neuzugelassene Fahrzeuge mehr gezählt als noch im Juni, doch das war es bereits mit der positiven Nachricht. Insgesamt erhielten in Deutschland 3.231 Sportwagen das erste Mal ein Kennzeichen, was gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang von minus 9,2 Prozent bedeutet. Der Anteil der Sportler an den gesamten Neuzulassungen (270.249 Pkw) beträgt 1,2 Prozent.

In den ersten sieben Monaten des Jahres 2014 vermeldet das KBW 25.393 neuzugelassene Sportwagen. Dadurch ergibt sich verglichen mit dem selben Zeitraum 2013 ein Minus von knapp unter zehn Prozent.

Porsche 911 verteidigt Spitzenplatz

An der Spitze bleibt das Bild im Juli 2014 unverändert. Den ersten Rang für sich beansprucht nach wie vor der Porsche 911. Der Sportler aus Zuffenhausen verbuchte im vergangenen Monat 715 Neuzulassungen. Im Juli waren es 676 gewesen. Auf dem Silberrang liegt das Mercedes E-Klasse Coupé, das es auf 661 Neuzulassungen brachte. Rang drei geht an den Mercedes SLK (365). Auf den weiteren Plätzen folgen der Porsche Boxster (302), Peugeot RCZ (135), BMW Z4 (119), Audi TT (111), Porsche Cayman (110), Jaguar F-Type (108) und Mercedes SL (94).

Einen Sprung nach vorne machte der BMW i8. Der bayerischen Hybridsportwagen erreichte im Juli 54 Neuzulassungen - immerhin 31 mehr als noch im Juni. Der Anteil an gewerblichen Haltern beträgt jedoch über 96 Prozent.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die KBA-Neuzulassungen des Monats Juli 2014.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk