Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW und Daimler

Kein gemeinsames Getriebe

Daimler BMW Logo 3 Bilder

Die Pläne der beiden Autobauer Daimler und BMW zum gemeinsamen Bau von Getrieben sind nach einem Bericht der Fachzeitung "Automobilwoche" vom Tisch. Danach sind die Verhandlungen für ein gemeinsames Werk zur Herstellung von Automatikgetrieben unter Beteiligung des Zulieferers ZF Friedrichshafen gescheitert.

05.10.2009

Ebenfalls vom Tisch sei das vom Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche vor kurzem ins Spiel gebrachte gemeinsame Getriebewerk mit BMW in den USA. Nun werde zwischen beiden Unternehmen nur noch über eine Kooperation bei Drei- und Vierzylinder-Benzinmotoren gesprochen.


Die Verhandlungen sind noch nicht abgechlossen

Ein Sprecher von Daimler sagte in Stuttgart, zu Details der Gespräche über mögliche Kooperationen mit BMW wolle man sich nicht äußern. Diese verliefen in guter Atmosphäre und seien noch nicht abgeschlossen. Über eine engere Zusammenarbeit von Daimler und BMW, die Automobilexperten aus Kostengründen für dringend notwendig halten, gibt es seit vielen Monaten Meldungen, Gerüchte, Dementis und Bestätigungen. Zetsche hatte im September erklärt, man arbeite bereits im Einkauf mit BMW eng zusammen. Beide Premiumautobauer fürchten bei einer tieferen Zusammenarbeit offenbar um ihre Markenidentität. Entwicklungsvorstand Thomas Weber betonte noch kürzlich in diesem Zusammenhang: "Unser wichtigstes Gut ist unsere Marke".

Die Zeitung berichtet zudem, ein Daimler-Manager habe bestätigt, dass man zusammen mit BMW ein Acht-Gang-Automatikgetriebe bauen wollte. Das Geschäft sei wegen Problemen bei den technischen Details geplatzt, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Betriebsratskreise. Ursprünglich habe Mercedes die komplette Automatikgetriebe-Fertigung mit rund 2.000 Mitarbeitern in ein neues Gemeinschaftsunternehmen mit BMW und ZF einbringen wollen.

Daimler ist einer der wenigen Autohersteller, der Getriebe noch selbst herstellt. BMW baut derzeit wie auch Rolls Royce und Bentley in seine BMW 7er-Limousine ein Acht-Gang-Automatikgetriebe von ZF ein. Dieses wird künftig auch in anderen BMW-Modellen und bei anderen Herstellern angeboten, sagte ein ZF-Sprecher.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden