Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kerkorian will GM-Allianz mit Renault und Nissan

Foto: dpa

Der amerikanische Multimilliardär Kirk Kerkorian drängt auf eine globale Allianz zwischen dem weltgrößten Autokonzern General Motors (GM) sowie Renault und Nissan.

30.06.2006

Die französische Renault SA und die japanische Nissan Motor Co. Ltd. Seien aufgeschlossen, GM in ihre Partnerschafts-Allianz einzuschließen und von General Motors eine "erhebliche Minderheitsbeteiligung" an der Gesellschaft zu kaufen. Dies hat die Tracinda Corporation, Kerkorians Investmentfirma, in einem Schreiben an GM-Konzernchef Rick Wagoner bekannt gegeben.

Die Renault-Nissan-Partnerschaft habe enorme Entwicklungs-, Produktions- und Marketing-Synergien gebracht. "Wir glauben, dass eine GM-Teilnahme an der globalen Partnerschaft mit Renault und Nissan bei General Motors erhebliche Synergien und Kostenersparnisse bringen würde", betonte Tracinda. Davon würde die Gesellschaft stark profitieren und der Aktionärswert werde unterstützt. Deshalb sollte der GM-Verwaltungsrat sofort einen Ausschuss bilden und gemeinsam mit dem Management die Möglichkeit "voll untersuchen". Tracinda ist ein GM-Großaktionär. Die GM-Aktien waren vorbörslich um 9,22 Prozent auf 29,97 Dollar in die Höhe geschossen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden