Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kfz-Versicherung

Wie lange lohnt die Vollkasko?

Das finanzielle Risiko eines Totalschadens oder einer teuren Unfallreparatur bei eigenen Verschulden abzusichern, ist für viele Autofahrer das wichtigste Argument für eine Vollkaskoversicherung. Doch wie lange macht die Police Sinn? Verschiedene Faktoren spielen hier eine Rolle.

20.01.2008

Die Vollkaskoversicherung ist hauptsächlich für Fälle gedacht, in denen der Versicherungsnehmer einen Unfall oder Schaden selbst verursacht hat. Dafür muss man aber mitunter tief in die Tasche greifen – insbesondere bei älteren Fahrzeugen lohnt sich die Vollkasko angesichts des Restwerts des Autos kaum noch. Je nach Neupreis und Marktgängigkeit des Fahrzeugs variiert der Wiederbeschaffungswert. Als Faustregel gilt: Ist das Auto vier bis fünf Jahre alt, stellt sich die Frage, ob sich der Komplettschutz überhaupt noch rechnet. Denn zu diesem Zeitpunkt hat sich der Wert des Wagens in der Regel halbiert.

Allerdings müssen immer individuelle Faktoren wie geringe Fahrleistung, günstige Grundprämie oder hoher Schadenfreiheitsrabatt dabei berücksichtigt werden. Autobesitzer, die nur noch 30 Prozent des Beitragsatzes bezahlen, können häufig ein Jahr länger die Vollkasko behalten – ohne dass dies im Vergleich zu Leistungsumfang und Preis der Teilkasko ungünstiger wäre. Gelegentlich lohnt es, bei älteren Fahrzeugen die Vollkasko beizubehalten und nicht auf die Teilkasko umzustellen. Zwei Faktoren spielen dabei eine Rolle: zum einen die jeweilige Typklasse des Wagens in beiden Versicherungssparten, zum anderen die Höhe des Schadenfreiheitsrabatt. Je größer der Unterschied zwischen beiden Typklassen (hohe Teilkasko, niedrige Vollkasko), desto wahrscheinlicher ist es, mit der Vollkasko günstiger unterwegs zu sein. Gleiches gilt, wenn der Schadenfreiheitsrabatt günstig ausfällt und somit immer weniger Prämie zu zahlen ist.

Ob sich nun der Vollkasko-Schutz grundsätzlich lohnt, beantwortet mancher Versicherungsvertreter mit einem einfachen Denkschema: Die Absicherung ist immer dann sinnvoll, wenn sich der Kunde den Verlust des Autos wirtschaftlich nicht leisten kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden