Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kia Cadenza

Kia zeigt luxuriöses Top-Modell

Kia Cadenza Foto: Kia 23 Bilder

Update ++ Auf der Seoul Motor Show im April zeigte der koreanische Autobauer Kia die Studie KND-5 Vision VG. Jetzt folgt mit dem Kia Cadenza die offizielle Enthüllung des neuen Kia Top-Modells, das aber nicht nach Europa kommen soll.

25.11.2009 Uli Baumann

Das neue Top-Modell der koreanischen Marke Kia soll sich an anspruchsvolle Autofahrer richten und hohe Qualität und Sicherheit mit einem emotionalen exklusiven Fahrerlebnis verbinden.

Kia Cadenza 34 Sek.

Offiziell vorgestellt wird die Limousine der Weltöffentlichkeit Mitte Dezember 2009 auf den Motor Shows in Kuwait und Dubai. Eine Einführung in Europa ist zurzeit nicht vorgesehen.

Dynamisches Design und gehobene Ausstattung
 
Der Name Cadenza ist von einem italienischen Begriff aus der Musik abgeleitet und soll die dynamische Designsprache und das gehobene Image der neuen Kia-Limousine betonen.
 
Die sportliche Erscheinung des Kia Cadenza wird unterstrichen durch das ungewöhnliche Design der Scheinwerfer, die von auffälligen LED-Leuchten umrahmt und in eine charakteristische Linie eingebunden sind.
 
Mit der schwebenden Armaturentafel setzt sich das moderne Design im Innenraum fort. Eine Begrüßungsfunktion schaltet die äußeren Einstiegsleuchten und die Innenbeleuchtung ein, eine Lichtleiste mit Mood-Funktion zieht sich über die Armaturentafel und soll für eine angenehme Atmosphäre sorgen.

Kia Cadenza mit bis zu 290 PS und Automatik serienmäßig

Zu den neuen Hightech-Elementen der 4,97 Meter langen Kia-Limousine zählen je nach Markt unter anderem ein beheizbares Lenkrad, Sitze mit elektrisch verlängerbaren Beinauflagen, ein automatisches Anti-Beschlag-System für die Frontscheibe und belüftete Vordersitze.

Je nach Region wird Kia den frontgetriebenen Cadenza mit drei verschiedenen Benzinmotoren zwischen 165 und 290 PS anbieten. Als Topmotorisierung für die Fünf-Meter-Limousine dient ein 3,5-Liter-V6-Benziner mit 290 PS. Er wartet mit einem maximalen Drehmoment von 338 Newtonmeter bei 5.000 Touren auf und soll den 1.575 Kilogramm schweren Kia Cadenza aus dem Stand in 7,2 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Maximal sind bis zu 230 km/h möglich. Dabei soll der V6 im Schnitt 9,4 Liter auf 100 Kilometern konsumieren und 223 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren.

Alle Motoren sind serienmäßig an eine Sechsstufen-Automatik gekoppelt. Die Karosserie des Cadenza soll sich mit einem cW-Wert von 0,29 als besonders windschnittig erweisen. Im Vergleich zum Kia Opirus ist der neue Cadenza zwar kürzer, verfügt mit 2,85 Metern jedoch über einen um 85 Millimeter größeren Radstand. Mit einer Breite von 1,85 Metern liegt der Cadenza dagegen auf dem Niveau des Opirus. Das Kofferraumvolumen geben die Koreaner mit 451 Litern an. Bei Karosserie und Fahrwerk soll der 1,48 Meter hohe Kia Cadenza im Vergleich zum Opirus bis zu 130 Kilogramm an Gewicht einsparen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden