Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kia Cerato

Das ist der Shuma-Erbe

Foto: Kia 3 Bilder

Auf der Detroit Auto Show Anfang 2004 wird Kia den Cerato präsentieren. Hier gibt´s bereits alle Fotos und Infos zum Shuma-Nachfolger.

20.11.2003

Mit europäischem Design das stark an eine Mercedes-Front erinnert, wird der 4,480 Meter lange, 1,735 Meter breite und 1,470 Meter hohe Cerato mit zwei Dieselmotoren und zwei Benzinern nach Deutschland kommen.

Auf der Selbstzünderseite stehen ein 1,5-Liter großer Common-Rail-Diesel und ein 2,0-Liter-Dieseldirekteinspritzer mit 113 PS. Die Benziner-Abteilung besteht aus einem 1,6 Liter großen Vierzylinder mit 104 PS und einem 2,0-Liter mit 143 PS. Letzterem stehen in der Korea-Version 186 Nm Drehmoment bei 6.000/min. und eine Top-Speed von 207 km/h zu Buche. Beide Otto-Motoren sind jeweils mit variabler Ventilsteuerung ausgerüstet. Eine Vierstufen-Automatik oder ein Fünfgang-Schaltgetriebe sorgen für die Kraftübertragung auf die Vorderräder.

Auch das Ambiente im Inneren ist dem europäischen Geschmack angepasst. Das Cockpit wirkt hochwertig, in der Mittelkonsole verbirgt sich ein Navigations-Monitor inklusive der Audio-Einheit, auch Fahrer- und Beifahrer-Airbags sind an Bord.

Noch mehr neue Modelle

Übrigens: die Fließheck-Variante des Cerato wird auf dem Genfer Autosalon im März gezeigt, einen Monat später bringt Kia bereits den Kleinwagen Picanto auf den deutschen Markt. Im Herbst 2004 wird auf dem Pariser Autosalon der kleine Bruder des Sorento stehen und im März 2005 gibt´s einen Kompakten, den Kia zwischen dem Cerato und dem Picanto positionieren will.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden