Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kia Opirus

Wachstumsschub

Foto: Kia 2 Bilder

Der koreanische Autohersteller Kia hat sein Flaggschiff überarbeitet. Der Neue soll leichter, stärker und dynamischer sein. Europapremiere feiert der neue Opirus auf dem Auto Salon in Paris.

03.08.2006

Zu erkennen ist der neue Opirus an einer abgesenkten Motorhaube und einem breiteren Grill. Im Gegenzug legte das Heck an Höhe zu und wurde 20 Millimeter länger - das Kofferraumvolumen legte auf 450 Liter zu. Zudem wurden die Rückleuchten neu gezeichnet und die Radhäuser mit neuen 17 Zoll-Felgen und Reifen der Dimension 235/55, die an einer breiteren Spur (vorn plus 15 Millimeter, hinten plus 30 Millimeter) geführt werden, gefüllt.

Unter der Motorhaube ersetzt ein 3,8-Liter-V6 den alten 3,5-Liter. Das neue Aggregat leistet 266 PS und 353 Nm. Das Plus an Leistung ergibt zusammen mit dem Mindergewicht von 122 Kilogramm durch diverse Abspeckmaßnahmen einen deutlichen Zugewinn an Dynamik. Die Sprintzeit von Null auf 100 km/h soll von 9,2 auf 7,5 Sekunden sinken, die Höchstgeschwindigkeit liegt nun bei 230 km/h. Die Kraftverteilung auf die Vorderachse obliegt einer Fünfstufen-Automatik, die auch manuelle Eingriffe erlaubt. Abgenommen haben soll dagegen der Spritkonsum - im Schnitt soll der Opirus 10,9 Liter verbrauchen.

Gewonnen haben soll auch der Komfort im Opirus. Das komplett neu ausgelegte, elektronisch gesteuerte Fahrwerk soll eine bessere Führung bei sanfterem Ansprechen ermöglichen. Optimiert wurde auch die Karosseriesteifigkeit durch den Einsatz hochfester Stähle und gezielter Verstärkungsmaßnahmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden