Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kia Quoris

Große K9-Limousine erobert die Welt

Kia Quoris Foto: Kia 24 Bilder

Kia hat im Mai 2012 in Korea die Luxuslimousine K9 auf den Markt gebracht. Ab dem vierten Quartal 2012 wird das Modell auch auf weiteren internationalen Märkten eingeführt - allerdings unter der Modellbezeichnung Kia Quoris. Der Name Quoris leitet sich aus dem englischen Begriff "Core" (Kern oder Herzstück) und "Qualitiy" (Qualität) ab.

02.05.2012 Uli Baumann

Der koreanische Autobauer teilte jedoch mit, dass eine Einführung des Kia Quoris in Deutschland derzeit nicht geplant sei. Hier spielt sicher auch die mögliche Markteinführung des Genesis von Konzernmutter Hyundai eine Rolle, um sich auf dem umkämpften Markt der Oberklasse nicht zusätzlich interne Konkurrenz zu machen.

Kia K9 auf Hyundai-Hinterradantriebsplattform

Der Kia K9 / Kia Quoris trägt die klassischen Züge einer Limousine, gepaart mit den neuen Styling-Elementen der Kia-Designsprache. Verantwortlich für das Design zeichnet Ex-VW-Designer Peter Schreyer. Unter dem Blech arbeitet die erste Hinterradantriebsplattform des Autobauers, die direkt vom Mutterkonzern Hyundai stammt und dort unter dem Genesis zu finden ist. Der K9 beziehungsweise der Kia Quoris kommt auf eine Gesamtlänge von 5,09 Meter, eine Breite von 1,90 Meter und eine Höhe von 1,49 Meter. Der Radstand beträgt 3,05 Meter.

Zum Marktstart trägt der Kia K9 einen 290 PS starken 3,8-Liter-V6-Benziner unter der Haube. Ergänzt wird die Antriebspalette im kommenden Jahr um einen 3,8-Liter-V6 mit aktuell 334 PS - schließlich trägt der Kia K9 am Heck die Motorenbezeichnung "3.8 GDI". Geschaltet wird per Achtgangautomatik mit vier Fahrprogrammen. Denkbar ist auch ein 4,8-Liter-V8 von Hyundai. Auf der IAA 2011 zeigte Kia bereits den Kia GT, ebenfalls auf dieser Plattform, der von einem aufgeladenen 3,3-Liter-V6-Benzindirekteinspritzer mit 395 PS und 534 Nm angetrieben wurde.

Umfangreiche Ausstattung des Kia Quoris

Zu den Ausstattungsoptionen des Kia K9 und des Kia Quoris gehören je nach Markt Voll-LED-Scheinwerfer, eine Spurwechselassistent mit Totwinkelerkennung, Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsradar, Kollisionswarner und Parksystem mit vier Kaeras und 360 Grad Rundumblick via TFT-Bildschirm in der Mittelkonsole. Des Weiteren trägt der Kia K9 / Kia Quoris ein Head-up-Display und ein Harman-Soundsystem sowie Rear-Seat-Entertainmentsystem.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige