6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kia Sorento Facelift 2018

Neues Design und neue Technik

Kia Sorento Facelift 2018 Foto: Newspress 4 Bilder
IAA 2017

2015 hatte Kia die aktuelle Generation des Sorento auf den Markt gebracht. Für das Modelljahr 2018 gibt es für den Siebensitzer-SUV ein Facelift und neue Technik-Features.

05.09.2017 Uli Baumann Powered by

Der Sorento ist das SUV-Flaggschiff im Kia-Modellprogramm. Für das Modelljahr 2018 erfährt der Siebensitzer eine kleine Modellpflege. Erstmals präsentiert wird der neue Sorento auf der IAA in Frankfurt. In den europäischen Handel kommt er schon im vierten Quartal 2017.

Zur Modellpflege am Kia Sorento zählen Änderungen am Design sowie den Innenraum- und den Sicherheits-Features. Neu ins Angebot rutscht zudem die Ausstattungsvariante GT Line sowie eine Achtgang-Automatik für den 2,2-Liter-Turbodiesel.

Die aufgefrischte Optik umfasst neu gezeichnete Schürzen an Front und Heck sowie ebenfalls neu in Form gebrachte Hauptscheinwerfer und Rückleuchten, die beide auf LED-Technik setzen. Zudem ist das Kühlergrillgitter jetzt dunkel gehalten. Abgerundet wird die neue Optik durch zwei neuen Außenfarben – Rich Espresso und Gravity Blue – sowie neu gezeichnete Leichtmetallfelgen in den Dimensionen 17, 18 und 19 Zoll.

Wer den neuen Kia Sorento entert wird sich einem neuen Lenkrad gegenüber sehen, auf neu gezeichnete Instrumente blicken sowie eine neue Klimaabedieneinheit mit LCD-Anzeige entdecken. Die neue Sitze bieten eine einstellbare Lordosenstütze, dazu kommen neue Oberflächenmaterialien und neue Bezugsstoffe im Innenraum.

Neue Automatik für den Diesel

Die neue Achtgangautomatik, die optional mit dem 2,2-Liter-Turbodiesel kombiniert werden kann, ersetzt die bisher verbaute Sechsgang-Automatik. Die neue Schaltbox soll schneller schalten und den Verbrauch senken. Kombiniert wird die Automatik mit den Fahrprogrammen Eco, Comfort, Sport und Smart, die auch die Lenkung beeinflussen.

Bei den verfügbaren Assistenzsystemen fügt Kia einen Müdigkeitswarner, einen Spurhalteassistenten sowie einen Fernlichtassistenten hinzu. Die optionalen LED-Scheinwerfer agieren adaptiv.

Kia Sorento Facelift 2018 Foto: Kia
Im Innenraum hält der aufgefrischte Sorento ein neues Infotainmentsystem sowie neue Stoffe und Oberflächenmaterialien bereit.

Das aktualisierte Infotainmentsystem bietet nun einen 8-Zoll-Touchscreen, kann per Apple Carplay und Android Auto Smartphones einbinden und mit Echtzeitdaten navigieren. Mobilgeräte können induktiv in einer Ladeschale in der Mittelkonsole mit Energie versorgt werden. Optional ist ein großes Harman/Kardon-Soundsystem zu haben.

Neue sportliche Ausstattungslinie

Für sportlich orientierte Kunden legt Kia die Ausstattungsversion GT Line auf. Wer hier künftig das Kreuzchen macht erhält LED-Nebelscheinwerfer, rot lackierte Bremssättel, neue Türeinstiegsleisten sowie verchromte Auspuff-Doppelendrohre und verschiedene GT Line-Badges an der Karosserie. Der Innenraum wird mit schwarzen Ledersitzen mit grauen Kontrastnähten und geprägtem GT Line-Logo sowie einem neuen Schaltknauf und satinierten Chromapplikationen aufgewertet.

Preise für den überarbeiteten Kia Sorento wurden noch nicht genannt.

Anzeige
Kia Sorento 2015 Kia Sorento ab 301 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kia Sorento Kia Bei Kauf bis zu 30,04% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote